Albanisch meistern in 2024: Die 3 besten Apps zum Albanisch lernen

Mann sitzt mit seinem Handy in einem Café und sucht nach den besten Apps zum Albanisch lernen bei Ling

Albanisch zu lernen öffnet dir die Tür zu einer fesselnden Kultur und einer tiefgründigen Geschichte im Herzen Europas. Ob du Albanien bereisen, dich mit deinem albanischsprachigen Partner oder Freunden unterhalten oder einfach deine Sprachkenntnisse erweitern möchtest – die richtige App macht’s möglich. Im Jahr 2024 stehen dir zahlreiche Apps zur Verfügung, die dir versprechen, Albanisch spielend leicht näherzubringen. Aber welche sind die besten? Hier zeigen wir dir drei Spitzenreiter – die besten Apps zum Albanisch lernen, die mehr als nur die Grundlagen lehren und dich in die Feinheiten des Albanischen eintauchen lassen.

Diese Apps haben wir aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit, des Lernangebots, der Interaktivität und positiven Rückmeldungen von Nutzern ausgewählt. Sie kombinieren Vokabelübungen, Grammatik, Aussprachehilfen und kulturelle Einblicke, um dir ein rundum Lernerlebnis zu garantieren. Ob durch spielerische Elemente oder gezielte Lektionen – diese Apps passen sich deinem Lernstil an und machen es leicht und vergnüglich, Albanisch zu lernen. Bereite dich darauf vor, mit den Top-Apps, wie der Ling-App Albanisch zu meistern und tief in die albanische Welt einzutauchen.

Grundlegendes über die albanische Sprache

Albanisch, eine Sprache mit indogermanischen Wurzeln, wird hauptsächlich in Albanien und von albanischen Gemeinschaften auf dem Balkan gesprochen. Es gibt rund 7,5 Millionen Menschen, die Albanisch als Muttersprache sprechen. Obwohl Albanisch oft als eine spezielle Sprache angesehen wird, sind Lernmöglichkeiten für Deutschsprachige seltener, aber durchaus vorhanden.

Die Albaner nennen ihre Sprache „Shqipëri“, was so viel wie „klar sprechen“ bedeutet. Es gibt zwei Hauptdialekte: Gheg im Norden und Tosk im Süden. Interessanterweise benutzt Albanisch das lateinische Alphabet, ergänzt um einige besondere Buchstaben und Ausspracheregeln, was das Lernen dieser Sprache besonders interessant macht. Die lateinische Schreibweise wurde in der albanischen Sprache übrigens erst 1909 offiziell eingeführt.

Lasst uns also die Herausforderung annehmen und die faszinierende Sprache Albanisch entdecken!

Einige grundlegende Informationen über Albanien

Albanien liegt in Südosteuropa. Interessanterweise grenzt es an drei verschiedene Meere: das Adriatische Meer, das Ionische Meer und das Mittelmeer. Es grenzt an Montenegro, den Kosovo, Nordmazedonien und Griechenland. Die Hauptstadt ist Tirana.

Albanien hat eine faszinierende Geschichte. Viele der größten Zivilisationen der Welt haben es stark beeinflusst, darunter die Illyrer, Griechen, Osmanen und Römer. Im späteren Teil des 20. Jahrhunderts stand es unter der Herrschaft einer kommunistischen Diktatur. Das 21. Jahrhundert brachte jedoch kapitalistische Reformen mit sich. 2014 trat Albanien sogar der Europäischen Union bei!

Viele Albanischlernende berichten uns, dass sie die Sprache hauptsächlich deshalb lernen möchten, weil sie einen Urlaub in Albanien planen. Das überrascht uns nicht. In den letzten Jahren hat der Tourismus in Albanien um 700% zugenommen.

Die Gründe dafür sind zweifach. Die Hauptstadt Tirana wird immer attraktiver für einen Urlaub – sowohl für Europäer als auch internationale Touristen. Es ist vergleichweise günstig, im Gegensatz zu den typischen Urlaubsländern wie Portugal, Spanien oder Italien. Sogar Kroatien ist mittlerweile teuer geworden. Hinzukommt, dass Albanien eine spannende Landschaft, die nicht nur wunderschöne Gebirge beherbergt, sondern auch das traumhafte Mittelmeer. Die albanische Küste wird oft wegen ihrer Ähnlichkeit mit der Südküste Frankreichs als „Albanische Riviera“ benannt.

Die besten Apps zum Albanisch lernen

Übersicht über die besten Albanisch lernen Apps

AppsFür wen eignet sich die AppPreise
Ling-Apperweitere deine Kenntnisse in Albanisch im Hören, Sprechen, Schreiben und Lesenkostenlose Testversion
Monatliches Abo: 7,69 Euro
Jahres-Abo: 79,99 Euro
Lebenslanger Zugang: 128,99 Euro
uTalklerne die wichtigsten albanischen Wörter und Sätzemonatliches Abo für 11,99 Euro
untersch. Pakete für uTalk Münzen um einzelne Lektionen zu kaufen
Bluebirdlerne 164 verschiedene SprachenMonatliches Abo: 9,99 Euro
Jahres-Abo: 99,99 Euro
Lebenslanger Zugang: 194,99 Euro
Besten Apps zum Albanisch lernen Ling-App

1. Ling

Lerne Albanisch mit der Ling-App, wann und wo du willst. Sie bietet neben Sprech-, Hör- und Leseübungen auch Schreibübungen des albanischen Alphabets an, das wie oben schon genannt auch besondere Schriftzeichen enthält. Außerdem finden wir es super, dass man die Übungen zur Aussprache separat machen kann. So kannst du dir extra die Zeit mal nehmen, um in Ruhe deine Aussprache mit der App zu üben, ohne vor Scham in Grund und Boden zu versinken, wenn du es vor anderen Leuten machen müsstest.

Die Lektionen bei Ling sind thematisch gegliedert und du kannst dir einfach selbst das Thema aussuchen, das du am ehesten brauchst oder dich interessiert. Wenn du alle Lektionen von Ling durch hast, dann bist du so gut vorbereitet, dass du dich mit albanischen Menschen unterhalten kannst – egal ob das die Einheimischen auf deiner Albanien-Reise sind oder albanische Familie und Freunde.

Preis

  • Monatliches Abo: 7,69 Euro
  • Jahres-Abo: 79,99 Euro
  • Lebenslanger Zugang: 128,99 Euro
Besten Apps zum Albanisch lernen gehört uTalk dazu_

2. uTalk

uTalk ist ein Neuling auf dem Markt. Es wurde von zwei englischen Freunden gegründet, die Französisch lernen wollten und feststellten, dass Bücher dafür nicht ausreichten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London, und sein größtes Verkaufsargument sind die über 140 Sprachen, die es anbietet. Da kommt natürlich die Frage auf, wie gut denn die einzelnen Kurse wie zum Beispiel Albanisch sein können.

Vorteile

  • Eine gute Benutzeroberfläche mit klaren Anweisungen, sobald man in der App ist.
  • Nicht nur eine breite Palette von Sprachen, sondern auch eine breite Palette von Themen.

Nachteile

  • Die App behauptet, Phrasenübungen zu haben, es handelt sich jedoch im Grunde nur um Vokabelübungen mit einzelnen Wörtern.
  • Es gibt wenig bis gar keine Grammatikübung. Persönlich bin ich nicht so begeistert von Grammatikübungen, aber ich denke, ein paar Kenntnisse der albanischen Grammtik sind wichtig
  • Keine Schreibübung. Das ist bei Albanisch nicht so schlimm, weil vieles auch in der lateinischen Schrift geschrieben wird. Wenn du tief in das albanische Alphabet eintauchen möchtest und auch die Sonderzeichen lernen willst, dann ist uTalk leider nicht der richtige Lernbegleiter.
  • Die App-Geschwindigkeit ist super langsam und wird selbst die geduldigsten Lerner frustrieren. Es kann bis sogar bis zu 10 Minuten dauern, um einen einzigen Kurs herunterzuladen.
  • Wenn du dich für die Option uTalk-Münzen entscheidest, ist es super teuer, wenn du mehr als einen Kurs lernen möchtest.
  • Nach der Anmeldung zur Plattform erhältst du ziemlich viel Spam-Mail.
Besten Apps zum Albanisch lernen Bluebird

3. Bluebird

Bluebird ist eine weitere bemerkenswerte App, die dir beim Albanisch lernen hilft. Sie ist bekannt für ihre umfangreiche Sammlung von Vokabeln und Phrasen, die du als Bilder siehst und dazu Audio hörst. Mit 164 angebotenen Sprachen, darunter auch Albanisch, ist Bluebird eine wahre Schatzkiste für Sprachlerner. Keine andere App bietet so viele Sprachen an. Die Basisversion ist komplett kostenlos und ohne nervige Werbung, was sie zu einer attraktiven Wahl für Anfänger macht.

Vorteile

  • Umfangreiche Sammlung von Vokabeln und Phrasen, die als Bilder dargestellt und mit Audio begleitet werden.
  • Bietet 164 Sprachen an, einschließlich Albanisch.
  • Die Basisversion ist komplett kostenlos und ohne nervige Werbung.

Nachteile

  • Die Stimmen in der App sind manchmal ziemlich eintönig und klingen automatisiert, was das Lernerlebnis beeinträchtigen kann.
  • Es gibt keine Überprüfung der Aussprache, was für Anfänger, die die korrekte Aussprache lernen möchten, ein großer Nachteil sein könnte.
  • Die Benutzeroberfläche ist ziemlich einfach und leider nicht besonders ansprechend.

Fazit: Albanisch lernen mit Sprachlern-Apps

Wir sagen das jetzt nicht, weil wir voreingenommen sind; aber wir glauben fest daran, dass Ling die beste Sprachlern-App zum Albanisch lernen ist. Die beiden zuvor genannten Apps haben sicherlich einige Vorzüge, ihre Nachteile sind jedoch im Vergleich zu Ling zu groß.

uTalk und Bluebird sind einfach noch nicht so sehr ausgereift und für das Preis-Leistungsverhältnis wahrscheinlich auch zu teuer. Bluebird konzentriert sich zudem sehr auf die Aussprache. Beide Apps vernachlässigen die albanische Schrift komplett. Wenn sie sich bei den Albanisch-Lernenden behaupten will, dann müssen sie massive Verbesserungen bei den Inhalten in ihren Apps vornehmen. Ling hingegen ist eine ausgewogenere App und erfüllt alle Anforderungen von Sprachlernenden. Die Ling-App macht das Lernen einfach und unterhaltsam.

Nachdem wir uns die drei unserer Meinung nach besten Apps zum Albanisch lernen, genauer angesehen haben, kommen wir zu dem Schluss: Wenn du Albanisch lernen möchtest, ist Ling die beste Wahl. Sie bietet ein ausgewogenes Lernprogramm, das alle Aspekte des Sprachenlernens abdeckt. Also, worauf wartest du noch – lade dir die Ling-App vom Google Play Store oder App Store und entdecke die faszinierende Welt der albanischen Sprache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Das Besondere am Lernen mit Ling

Interaktive Übungen

Verbessere deine Aussprache, indem du ein Gespräch mit unserem interaktiven Chatbot in der App beginnst

Spannende Aufgaben

Übe deine Fähigkeiten mit Minispielen und verfolge deinen Fortschritt mit unterhaltsamen Quizfragen

Vielfältige Sprachen

Wähle aus über 60 beliebten und außergewöhnlichen Sprachen und höre dir die Audios von Muttersprachlern an

Nachgewiesene Erfolge

Unterstützt durch linguistische Forschung helfen dir unsere Lernmethoden in Rekordzeit Sprachen fließend zu beherrschen