Serbische Namen: Ultimative Liste mit 50 besten Namen

Schwangere Frau hält ihren Bauch und schaut auf einem Tablet nach den häufigsten serbische Namen

Möchtest du wissen, welche serbischen Namen heute am häufigsten auftreten oder suchst du einfach nach einem bedeutenden Namen für deinen Nachwuchs? Erfahre mehr dazu in diesem exklusiven Leitfaden der Ling App, den wir speziell für dich vorbereitet haben. Es kann äußerst bereichernd sein, mehr über serbische Namen zu erfahren, da sie die Kultur, den familiären Glauben und sogar die Religion widerspiegeln. Daher kann es wirklich interessant sein, sich mit anderen darüber auszutauschen! Wenn du, die häufigsten serbischen Namen und grundlegende Redewendungen in zusammenhang mit Namen lernen möchtest, dann lass uns beginnen!

Die 50 häufigsten serbischen Namen, die du kennen solltest

Sehen wir uns mal die Liste der beliebtesten Namen und ihre Bedeutung an. Interessant ist dabei, wie häufig diese Namen tatsächlich vorkommen. Der erste Name aus der Liste, den du gleich sehen wirst, hat eine Häufigkeit von 1:51, was bedeutet, dass eine von 51 Personen diesen Namen trägt. Der häufigste Nachname aus der Liste hat eine Häufigkeit von 1:476 und es gibt etwa 15.000 Menschen in Serbien mit diesem Namen. Wir werden nicht über die Häufigkeit jedes einzelnen Namens aus der Liste sprechen, aber diese Fakten beruhen auf seriösen Aufzeichnungen und Quellen. Und wenn du noch mehr Serbisch lernen möchtest über die serbischen Namen hinaus, dann haben wir auch noch die besten Sätze, um Serben nach ihren Namen zu fragen.

  1. Dragan – Es ist ein Name für Jungen und bedeutet wörtlich übersetzt “ Schatz“ oder “ Schätzchen“. Am Anfang dieses Namens bedeutet ‚drag‘ Liebling.
  2. ZoranEs ist ein sehr beliebter serbischer Name, vor allem in der älteren Generation. Es ist von dem Wort „Zora“ abgeleitet, das Morgengrauen bedeutet, und dieses Wort ist in erster Linie ein Mädchenname.
  3. LjiljanaEin sehr beliebter Mädchenname, der sich von dem Wort „Ljiljan“ ableitet, dem Namen für die schöne Blume Lilie.
  4. GordanaEs ist ein sehr beliebter altslawischer Name in allen Ländern des ehemaligen Jugoslawiens. Die Bedeutung dieses Namens ist ‚Derjenige, der würdevoll ist‘.
  5. MilanDieser internationale Name ist in anderen europäischen Ländern und im Rest der Welt sehr beliebt. Es ist eigentlich ein italienischer Name und steht für jemanden, der aus der Stadt Mailand (auf Italienisch Milano) stammt.
  6. Goran– Die Bedeutung dieses Namens ist „Der Eine unter der Herde“, und er gehört zur Gruppe der sehr beliebten slawischen Namen.
  7. AleksandarOder Alexander, ein sehr beliebter Name in der ganzen Welt. Es ist die serbische Version des griechischen Namens und bedeutet „Der Beschützer“ oder derjenige, der beschützt.
  8. RadmilaDer Anfang dieses Namens ‚Rad‘ bedeutet Arbeit, und ‚mila‘ bedeutet freundlich.
  9. JelenaDies ist auch ein griechischer Name und auch sehr beliebt bei den Serben. Die Bedeutung dieses Namens ist ‚Das Sonnenlicht‘.
  10. VesnaDer weibliche Name Vesna stammt aus der altslawischen Sprachgruppe und es wird angenommen, dass der Name auf den Namen der slawischen Frühlingsgöttin Vesna zurückgeht.
  11. Mirjana – ‚„Mir“ bedeutet Frieden und die wahre Bedeutung dieses Namens ist die Person, die Frieden bringt.
  12. SlobodanDie wörtliche Übersetzung dieses Namens lautet „frei“, bezieht sich aber nur auf das männliche Geschlecht.
  13. Zorica Es ist die Verkleinerungsform des Namens „Zorana“, oder zumindest haben sie eine ähnliche Bedeutung. Es bedeutet wörtlich die kleine Morgendämmerung.
  14. Nada Ein sehr schöner Name, der ‚Hoffnung‘ bedeutet.
  15. PetarEs ist das hebräische Wort für den Stein.
  16. Marijadies ist der christliche Name und die serbische Variante von Maria.
  17. Vera – ‚Glauben
  18. Snežana‚Schneewittchen‘
  19. DušanDuša“ bedeutet „Der Geist“, und das ist ein sehr kraftvoller Name und einer meiner Favoriten. Es gab den „Zar Dušan Silni“, der der größte serbische Kaiser aller Zeiten war.
  20. JovanDie serbische Variante von Johannes, der Person, die Jesus Christus getauft hat.
  21. NikolaDer berühmte Träger dieses Namens ist eine Person aus der christlichen Welt, besser gesagt ein orthodoxer Heiliger. Jemand, der wie der „Weihnachtsmann“ dargestellt wird, aber es ist nicht höflich, diesen Heiligen so zu nennen. Dieser Name leitet sich von dem volkstümlichen Wort der griechischen Göttin ‚Nika‘ ab, oder wie ihr alle wahrscheinlich wisst ‚Nike‘, wie die bekannte Marke.
  22. LjubicaSerbischer Name, abgeleitet von der beliebten Blume „Veilchen“.
  23. Dragica Es ist der serbische Name für Mädchen und ist die Verkleinerungsform des Namens ‚Draga‘, was so viel bedeutet wie derjenige, der geliebt wird.
  24. BiljanaDer Name mit der Bedeutung für diejenige, die immer „jung und schön“ ist.
  25. Tomislav Die Variante des Namens ‚Toma‘ mit der wahren Bedeutung von ‚Herrscher‘.
  26. Miodrag‚Mio“ und „Drag“, zwei Wörter mit fast der gleichen Bedeutung. „Mio“ ist das slawische Wort für jemanden, der sehr sympathisch ist, und das zweite Wort ebenso.
  27. MilicaDieser Name gehört definitiv zur Gruppe der beliebtesten weiblichen Namen in Serbien. Es ist ein ziemlicher Olf mit einer großen Tradition. Der serbische Name für jemanden, der ebenfalls sehr „sympathisch“ ist, allerdings in weiblicher Form.
  28. SlavicaDieser Name gehört zur Gruppe der christlichen Namen und leitet sich von dem Wort „Slava“ ab, das für das „Patronatsfest der Heiligen“ steht.
  29. Miroslav„Mir“ und „Slava“, dieser Name leitet sich von diesen beiden Wörtern ab. Übersetzt in die englische Sprache bedeuten sie „Frieden“ und „Heiliger Patronatstag“.
  30. PredragDer männliche Name für jemanden, der geliebt wird, oder sagen wir besser ‚der Geliebte‘.
  31. NenadDieser serbische männliche Name leitet sich von dem Wort „Iznenada“ ab, dem serbischen Namen für „plötzlich“.
  32. Ljubiša„Ljubiti“ bedeutet, dass jemand geküsst wird, also wäre dies derjenige, der sehr häufig geküsst wird.
  33. VladimirEin anderer russischer Name der sehr beliebt ist. Der erste Teil des Namens „Vlad“ bedeutet „herrschen“ und „Mir“ ist das serbische Wort für Frieden. Wir können also sagen, dass es der ‚Herrscher des Friedens‘ oder jemand, der mit Frieden regiert, ist.
  34. DraganaDer weibliche Name, oder besser gesagt die weibliche Version von ‚Dragan‘.
  35. BranislavDer Verteidiger der Ehre.
  36. OlgaDie weibliche Form des Heiligen. Dieser Name leitet sich von dem schwedischen Namen „Helga“ ab.
  37. AnaDerjenige, der wiedergeboren werden wird.
  38. Dejan Jemand, der gerne arbeitet.
  39. MiloradSerbischer männlicher Name für jemanden, der gerne arbeitet.
  40. Branko Der „Verteidiger“.
  41. SvetlanaDer Ursprung dieses Namens liegt im Russischen. Ein weiterer russischer Name, der in Serbien sehr beliebt ist und die Bedeutung ‚Jemand, der erleuchtet‘ hat.
  42. Nebojša Jemand, der sich vor nichts fürchtet.
  43. SašaDer Ursprung dieses Namens ist Aleksandar, und es ist ein sehr häufiger Spitzname für jemanden, der so heißt oder sagen wir besser eine Kurzform davon. Es ist auch ein eigenständiger Name, aber in Russland ist er viel populärer. In Serbien ist es unisex und kann sowohl für Männer als auch für Frauen verwendet werden.
  44. VericaDie Verkleinerungsform des Namens „Vera“.
  45. JasminaJasmin ist die beliebte Blume und die weibliche Form des Namens „Jasmin“. Ich denke, sie ist ziemlich international.
  46. Milena Die gleiche Bedeutung wie der Name Milica.
  47. Radovan – ‚„Sich freuen oder jemand, der sich freut.
  48. Ružica Die Verniedlichung von der Rose. Es ist also wie ‚Die kleine Rose‘.
  49. LjubinkaDie gleiche Bedeutung wie der männliche Name „Ljubiša“.
  50. Oliverabedeutet Olivenzweig“.‚.

Jetzt hast du die Liste also angesehen, richtig? Und du denkst wahrscheinlich: „Okay, aber woher weiß ich, welcher der Name für die Männer und welcher für die Frauen ist?“ Hier ist also der kleine Trick. Alle Frauennamen haben die phonetische Endung oder um es deutlicher zu sagen, sie haben alle ein „a“ am Ende. Das ist in 90 % der Fälle so.

Aber nicht alle Mädchennamen haben diese Art von Endung. Es gibt viele solcher Männernamen, die eine phonetische Endung wie Nikola, Ljubiša oder Luka haben, also lass dich nicht zu sehr davon verwirren. „Saša“ hat auch eine phonetische Endung, ist aber nicht so beliebt wie der vorherige Name. Serbische Jungennamen enden oft mit -o und haben viele Konsonanten.

Es gibt auch einige Unisex-Namen wie „Vanja“. Es ist ein schöner Name, russischer Herkunft, der auch in Serbien sehr beliebt ist und sowohl an Mädchen als auch an Jungen vergeben werden kann. Allerdings geht die überwiegende Mehrheit dieses Namens an das weibliche Geschlecht.

Baby mit serbischen Jungennamen läuft auf die Kamera zu und grinst

Serbische Babynamen: Gibt es auch nicht-slawische Namen?

Die Traditionen haben sich geändert und die serbischen Babynamen ebenfalls. Das zeigt sich in der Namensgebung aber erst nach einer längeren Zeit. Nicht-slawische Namen sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Aber auf der anderen Seite werden ein paar alte slawische Namen jetzt immer beliebter:

Top 11 der beliebtesten Jungennamen in Serbien

Dies sind also die wenigsten der häufigsten serbischen Jungennamen, oder sagen wir besser, die beliebtesten der letzten Jahre. Schauen wir uns die Namensliste unten an:

  1. Relja
  2. Mateo
  3. Noa
  4. Emil
  5. Leon
  6. Teo
  7. Matija
  8. Filip
  9. Nikola
  10. Danijel
  11. Luka

Die Liste wäre noch länger, aber ich wollte sie nur mit dir teilen, damit du den Unterschied zwischen einigen traditionellen Namen und diesen serbischen Namen, die heutzutage beliebter sind, unterscheiden kannst. Diese neuen Namen klingen eher so, als wären sie eine Art römischer Gott, oder?

Top 11 der beliebtesten Mädchennamen in Serbien

Wie du vielleicht aus dem vorherigen Absatz gesehen hast, ist es mit den serbischen Mädchennamen heutzutage so ziemlich dasselbe: Sie sind alle ziemlich kurz und es gibt eine Menge Unterschiede. Sieh dir diese Liste der traditionellen serbischen Namen an.

  1. Mia
  2. Ema
  3. Mila
  4. Ela
  5. Lara
  6. Lina
  7. Sofija
  8. Hana
  9. Ana
  10. Lea
  11. Natalija
Serbische Mädchen und Junge spielen zusammen

Häufige serbische Namenskombinationen

Ein so vielfältiges Land mit einer so erstaunlichen Geschichte der Namensgebung, aber es ist nicht so vielfältig, wenn es um Kombinationsnamen und Nachnamen geht. Nachfolgend sind die von den Einheimischen am häufigsten verwendeten Kombinationen aufgeführt.

Zuerst werden wir die weiblichen Namen ansehen:

  1. Milica Jovanović
  2. Milica Petrović
  3. Jelena Jovanović
  4. Milica Đorđević
  5. Marija Jovanović

Nun, die Kombinationen mit den serbischen Jungennamen:

  1. Dragan Jovanović
  2. Zoran Jovanović
  3. Dragan Petrović
  4. Aleksandar Petrović
  5. Aleksandar Jovanović

8 serbische Namensvarianten basierend auf internationalen Namen

1. John

Der berühmte christliche Heilige, der Täufer von Jesus Christus. Die serbische Variante dieses Namens ist „Jovan“, er gehört zur Gruppe der Jungennamen und die weibliche Variante wäre „Jovana“. Der Spitzname ist bei beiden Versionen derselbe und lautet ‚Joca’/Jotza/ und ist viel leichter zu merken. Dieser Name ist sowohl im serbischen, als auch im englischen sehr beliebt.

2. Nicolas

Auch diesen Namen kennen wir bereits. Das populärste „Patronatsfest“ und einer der populärsten Heiligen der christlichen Orthodoxie. Die serbische Version ist ‚Nikola’/Nicola/ und das Interessante an diesem Namen ist der Spitzname oder besser gesagt die Kurzform davon. Er heißt Johny und ist für alle, die nicht in dieser Region geboren sind, nicht nachvollziehbar.

3. Philip

Hier gibt es nicht viel zu sagen. Philip ‚Filip‘, wie die Serben sagen, wird gleich ausgesprochen und hat auch die gleiche Bedeutung. Es war ein traditioneller griechischer Name, der aus zwei Wörtern bestand. Das erste ist ‚Philos‘, das griechische Wort für Freund, und ‚hippos‘ ist das Wort für ein Pferd. Der berühmte Träger dieses Namens war König Philipp, der Vater von Alexander dem Großen.

4. Markus

Markus oder Marko, beide sind recht international, obwohl Marko in europäischen Ländern beliebter ist, während die erste Variante eher ein englischer Name oder sogar ein deutscher und skandinavischer ist. In Serbien gibt es eine Legende von Marko Kraljević, der ganz allein gegen die Türken kämpfte. Auch einer der häufigsten Nachnamen in Serbien ist Marković und wie du sehen kannst, ist er von dem Namen Marko abgeleitet.

5. Alexander

Alexander der Große, einer der größten Herrscher aller Zeiten. Die Bedeutung dieses Namens ist auch „Kaiser“, und diese berühmte Person heißt hier in Serbien „Aleksandar Veliki“. Die serbische Variante dieses Namens und auch die weibliche Form ist „Aleksandra“. Es gibt eine Menge Spitznamen für diesen Namen wie ‚Aca‘, ‚Saša‘, ‚Sale‘ und viele andere…

6. Sarah

Sarah oder Sara, wie die Serben es aussprechen, ist nicht so populär, aber es ist in der ganzen Welt verbreitet. Es hat einen hebräischen Ursprung und ist auch ein hebräisches Wort für die „Herrscherin oder den Kaiser“. Sie ist auch in der arabischen Welt sehr beliebt und wird auch im „Koran“ erwähnt. In der hebräischen Welt war Sarah die Gottesmutter aller Juden.

7. Maria

Maria oder Marija ist ein sehr beliebter Name in Serbien. Wir alle wissen, wer „Santa Maria“ war, und für die, die es nicht wissen, es war die Mutter Jesu. Es ist die lateinische Form des beliebten hebräischen Namens „Mirjam“, daher kommt sein Ursprung.

8. Stephan

Stephan oder Stefan ist ein sehr verbreiteter Name nicht nur in Serbien, sondern auch in einigen anderen Ländern. Stefan Nemanja war der serbische König und berühmte Kaiser sowie historische Person. Die erste Variante, Stephan, ist in anderen Ländern wie Deutschland, Schweden, Norwegen, Österreich und anderen beliebter.

Sätze um, Wie heißt du auf Serbisch zu fragen

Willst du wissen, wie du auf Serbisch nach dem Namen von jemanden fragen kannst? Ganz einfach: Sag „Kako se zoveš?“, wenn du denjenigen duzen möchtest, oder „Kako se zovete?“, wenn es etwas formeller sein soll. Diese Fragen sind super wichtig, um neue Leute kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Und das Coolste? Du lernst dabei auch die spannenden serbischen Namen kennen und hast gleich einen persönlicheren Einstieg ins Gespräch! Schau mal in die Tabelle weiter unten, da haben wir noch mehr nützliche Sätze für dich zusammengestellt.

DeutschSerbisch
Wie ist dein Name?Kako se zoveš?
Mein Name ist [Dein Name].Zovem se [Dein Name].
Wie heißt du?Kako se zoveš?
Darf ich nach deinem Namen fragen?Mogu li da te pitam kako se zoveš?
Könntest du mir deinen Namen verraten?Možeš li mi reći kako se zoveš?
Entschuldigung, wie war dein Name wieder?Izvinite, kako beše vaše ime?
Kannst du das bitte buchstabieren?Možeš li to molim te sloviti?
Wie wird dein Name ausgesprochen?Kako se izgovara tvoje ime?
Wie schreibt man deinen Namen?Kako se piše tvoje ime?
Ich habe deinen Namen vergessen.Zaboravio/la sam tvoje ime.
Mein Vorname ist [Dein Vorname].Moje ime je [Dein Vorname].
Darf ich dich nach deinem Namen fragen?Mogu li da te pitam kako se zoveš?
Ich freue mich, dich kennenzulernen.Radujem se upoznavanju.
Wie nennt man dich?Kako te zovu?
Könntest du mir deinen Vornamen sagen?Možeš li mi reći svoje ime?
Ich bin [Dein Name].Ja sam [Dein Name].
Könntest du mir deinen vollständigen Namen geben?Možeš li mi reći svoje puno ime?
Wie möchtest du genannt werden?Kako želiš da te zovem?
Bitte stelle dich vor.Molim te, predstavi se.
Kannst du mir deinen Spitznamen verraten?Možeš li mi reći svoj nadimak?

Lerne mehr serbische Namen und Wörter mit der Ling-App

Dies war also ein ziemlich langer Beitrag und ich hoffe, du hast etwas Interessantes gefunden. Wir sind also einige serbische Namen, serbische Babynamen und sogar die häufigsten Nachnamen durchgegangen und haben noch nützliche Redewendungen in zusammenhang zu Namen gelernt. Sowie die häufigsten Kombinationen von Namen und Familiennamen, die man im wirklichen Leben und in den Mainstream-Medien hören kann.

Du kannst den Unterschied zwischen einigen älteren Namen mit slawischen Elementen und einigen heute populären Namen sehen. Es gibt noch viel mehr, was wir über Serbien, seine Kultur und die serbische Sprache erzählen werden, also bleibt dran für mehr. Aber für den Moment gibt es nichts, was ich mehr empfehlen kann als die Ling-App zum Sprachen lernen! Ling ist Experte für über 40 asiatische und osteuropäische Sprachen. Du kannst mit der Ling-App, schwierige und weniger gelehrte Sprachen einfach und auf eine spielerische Weise lernen und Sprachen in kulturellem Kontext und für reale Situationen lernen; z. B. authentische Unterhaltungen mit dem Chatbot üben.

Nutze die kostenlose Testphase für 7 Tage und lade dir die Ling-App noch heute vom Google Play Store oder App Store herunter und beginne Serbisch zu lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.