Dein Top Albanien Reiseführer

Frau mit albanischer Flagge

Last updated on Mai 23rd, 2023 at 06:50 am

Möchtest du demnächst Albanien besuchen und suchst nach einem Albanien Reiseführer, um dir einen Überblick zu verschaffen? Über die albanische Küste, Nordalbanien und die albanische Bevölkerung? Dann bist du hier genau richtig, denn wir helfen dir bei der Auswahl von Freizeitaktivitäten, vom Wildcampen bis hin zum Besuch des trendigsten Cafés im Lande. Legen wir los!

Seiteninhalt

  1. Albanischer Reiseführer
  2. Albanisches Essen
  3. Albanische Sprache
  4. Dein Aufenthalt in Albanien
  5. Die schönsten Strände Albaniens
  6. Die wichtigsten Fragen und Antworten

1. Albanischer Reiseführer

Albanien ist ein faszinierendes und sich rasch modernisierendes Land auf dem Balkan, in dem Reisen sehr sicher ist. Mit unserem Reiseführer hast du die einmalige Chance, Europa abseits der ausgetretenen Pfade zu erkunden und deine Reise so zu gestalten, dass du nicht von den sozialen Medien beeinflusst wirst. Pack also deinen EU-Führerschein ein, schließe eine Reiseversicherung ab und los gehts!

Ich empfehle dir, fürs erste zwei Wochen in Albanien zu verbringen und die vielen Regionen des Landes kennenzulernen: die Berge, die Küste, die Dörfer im osmanischen Stil und die Burgruinen in Shkoder. Glaub mir: du wirst dich in dieses Land verlieben!

Die Hauptstadt Tirana, ein pulsierendes Zentrum mit frischer, farbenfroher Architektur, klassischen Restaurants und angesagten Cafés, ist das erste Ziel der meisten Touristen. In den friedlichen, auf den Hügeln gelegenen Städten Berat und Gjirokastra begegnet man vielen Albanern; beide Städte sind bedeutende Beispiele für das Leben in osmanischer Architektur. Hier kann man einen echten Einblick in die Seele Albaniens gewinnen.

Während die schneebedeckten Höhen des Landesinneren zum Wasser hin abfallen, gehört die albanische Felsenküste zu den kleinsten stabilen Dünen des Mittelmeerraums. Ambitionierte Wanderer sollten die Region Valbona erkunden, die mit ihren karstigen Kalksteinbergen eine erstaunliche Artenvielfalt beherbergt.

In unserem ultimativen Guide fürs Reisen in Albanien findest du Tipps für eine einfache und hilfreiche Reisevorbereitung. Du bekommst auch ausführliche Erklärungen zu den Dos und Don’ts auf deiner Reise.

2. Albanisches Essen

Albanien ist ein geschichtsträchtiges Land in Südosteuropa mit einem unschätzbaren kulturellen Erbe, und die traditionelle albanische Küche ist ein Bestandteil dieses Erbes. In diesem Reiseführer für Albanien erfährst du auch, welche typischen Gerichte der albanischen Küche du unbedingt probieren solltest.

Baklava

Die Süßigkeit „Baklava“ muss man in Albanien unbedingt kosten. Obwohl das Rezept ursprünglich türkisch ist, haben auch die Albaner es schon seit jeher zubereitet. Die meisten der köstlichen Tortenschichten bestehen aus Teig und sind mit Zucker und Mandeln gefüllt. Oft wird „Shrbet“, ein süßer Sirup, obendrauf verteilt. Jede Bäckerei kreiert ihre eigene Baklava-Variante mit von ihr gewählten Methoden, Komponenten und Zuschnitten.

Qofte

„Qofte“ ist in Albanien überall sehr beliebt, vor allem aber in den Bars, die du überall in deiner Nachbarschaft finden wirst. Die Einheimischen servieren das Fleisch oft mit einem mit Minze gewürzten Salat. Die für die Korça-Ebene charakteristische Frikadelle, „Kernacka“, ist eine regionale Version von Qofte. Übrigens passt Bier hervorragend zu dieser typisch albanischen Spezialität.

Petulla

„Petulla“ ist der Name für die traditionellen Pfannkuchen und Teigkrapfen in Albanien. „Petulla“ sind kleine, faustgroße, frittierte Teigstücke. Sie können entweder salzig mit Käse oder süß mit Honig gegessen werden. Dieses Gericht zählt zu den Standardgerichten der albanischen Küche.

Peshku Tave

Albanien ist ein kleiner Küstenstaat, dessen Küche zwar simpel, aber sehr köstlich ist. Die umliegenden Restaurants werden mit frischem Fisch und anderen Meeresprodukten aus dem Meer der albanischen Riviera versorgt. An vielen Orten des Landes wird fangfrischer Fisch zum Verzehr angeboten. Im Ofen gebackener Fisch ist ein einfaches mediterranes Gericht.

Albanische Flagge vor Bergen

3. Albanische Sprache

Laut Verfassung ist Albanisch die offizielle Amtssprache des Landes. Die meisten Menschen in Albanien sind ethnisch homogen. Nahezu 98 % der Bevölkerung spricht Albanisch als Muttersprache, die einheimische indigene Sprache des Landes. Es gibt zwei Hauptvarianten des gesprochenen Albanisch, das südliche Tosk und das nördliche Gheg.

Minderheitensprachen

Minderheitensprachen werden von ca. 2% der Bevölkerung gesprochen, darunter Griechisch, Romani und in begrenztem Umfang auch Bulgarisch und Serbisch. Insgesamt gehören etwa 60.000 Menschen zu dieser Minderheit.

Fremdsprachen

Die häufigsten Fremdsprachen, die von Albanern gesprochen werden, sind Italienisch und Englisch. Viele lateinische, griechische, türkische, italienische und slawische Begriffe sind in das albanische Lexikon aufgenommen worden. Arumonisch ist eine weitere Minderheitensprache in Albanien, die viele Elemente aus dem Griechischen und Rumänischen enthält. Es gibt zwischen 100.000 und 200.000 Arumani-Sprechende. Das Volk der Arumoni soll aus der Provinzialbevölkerung des romischen Reichs hervorgegangen sein, die sich in ganz Osteuropa von den slawischen Ländern bis Rumänien und Griechenland verbreitet hat.

Romani-Sprache

Rund 10.000 Angehörige der ansässigen Volksgruppe der Roma sprechen die Romani-Sprache. Unter der jungen albanischen Generation ist Englisch die am häufigsten gesprochene Fremdsprache – ca. 65 % der Bevölkerung sprechen sie fließend. Andere Sprachen, die von einem geringeren Teil der albanischen Bevölkerung gesprochen werden, sind Chinesisch, Russisch und Französisch.

Albanische Alpen

4. Dein Aufenthalt in Albanien

Hier ist ein vollständiger Guide zu den wichtigsten Aspekten für deinen Aufenthalt. Wenn du dir Sorgen um die Kleinkriminalität in Albanien machst, dann kann ich dich beruhigen, denn wie in den anderen europäischen Ländern gibt es hier kaum Kriminalität.

Albanische Alpen

Shkodra ist eine pulsierende Stadt im Norden, die Touristen einen authentischen Einblick in die albanische Kultur bietet. Es gibt tägliche Direktverbindungen mit Bussen von der Hauptstadt Tirana nach Shkodra. Am zweiten Tag kannst du mit dem Shuttle (Furgon) nach Theth fahren und deine Reise durch die Albanischen Alpen beginnen.

Gjin Thana oberhalb des Stadtzentrums bietet Besuchern eine ruhige Umgebung, in der man entspannen, in Ruhe essen und sich mit anderen Touristen austauschen kann. Dort gibt es fantastisches Essen und wunderschöne fotogene Orte.

Wenn du einen zusätzlichen Tag zur Verfügung hast, kannst du den Blue Eye Pool besuchen oder den Peje-Pass in den albanischen Alpen besteigen. Der Aufstieg zum Valbona Pass ist für erfahrene Wanderer keine große Herausforderung. Die meisten Passagiere reisen noch am selben Tag in Richtung Shkodra ab, aber vielleicht möchtest du lieber noch einen weiteren Tag bleiben, wenn du lieber in Ruhe reisen möchtest und Slowtravel bevorzugst. Eine direkte Fahrt mit der kleinen Autofähre von Berisha ist die beste Option für Reisen zwischen April und Oktober. Die Busse nach Tirana fahren stündlich.

Wenn du dort übernachtest, solltest du bedenken, dass die Anreise zu einigen Gästehäusern etwa 1:30 Stunden dauern kann, da diese meist sehr weit von den Touristenattraktionen entfernt sind. Das Gute ist, dass in den Gasthäusern auch leckeres Essen serviert wird, so dass man sich nach einer langen Reise stärken kann.

Die Anreise in die Hauptstadt

Die Fahrt in die Hauptstadt dauert etwa 90 Minuten. Man kann entweder mit dem Schiff oder mit dem Flugzeug anreisen. Die Küstenlinie in Albanien erstreckt sich mit zahlreichen Stränden. Daher ist eine Fahrt mit dem Schiff in der Regel schneller. Ein Bonus-Tipp: Pass auf, dass du keine Drohnen in der Nähe des Flughafens von Tirana fliegen lässt. Der Flughafen befindet sich nämlich in direkter Nähe zum Militärgelände.

In der Hauptstadt befindet sich die Himara-Burg auf einem Hügel hoch über dem Meer, die eher wie ein Haufen zerbrochener Felsbrocken aussieht . Zwischen Himara und Saranda gibt es bemerkenswerte Strände in den Ortschaften Llamani, Porto Palermo, Borsh und Bunec. Außerdem bietet es einen herrlichen Blick auf den Skadar-See, der zu deinem Lieblingsplatz während deines Albanien-Aufenthalts werden könnte.

Antike Stadt Apollonia in Albanien

UNESCO-Welterbestätten

Die Route von Saranda nach Gjirokastra führt weiter in Richtung Süden entlang der Küste, bevor sie ins Landesinnere und nach Nordosten abbiegt. Gjirokastra, die „Steinstadt“, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie wird so genannt, weil die steinigen Hauser und vielen Stufen der schmalen, gepflasterten Straßen und Gassen das Stadtbild auszeichnet.

Diese historische Stätte ist einer der interessantesten Orte in Albanien, um mehr über die Geschichte des Landes zu erfahren. In der Festung befindet sich ein fantastisches Nationalmuseum, das ein umfassendes historisches Bild der Stadt und des Drino-Tals vermittelt.

Wenn du auf der Suche nach einer Unterkunft in Gjiorkastra bist, dann solltest du das Stone City Hostel ausprobieren. Mit ihrer charakteristischen Architektur im osmanischen Stil ist Berat zweifelsohne die malerischste Stadt Albaniens.

Die griechische Stadt Apollonia

Die antike griechische Stadt Apollonia wurde um 588 v. Chr. auf einem Gebiet gegründet, das zuvor von den Illyrern besiedelt wurde. Im Stadtteil Gorica befindet sich ein charmantes Restaurant mit herrlichem Blick auf Mangalem.

Eine der schönsten Aussichten auf die Stadt und die Umgebung bietet der Aufstieg auf die Burgruine. In Tirana solltest du möglicherweise eine Übernachtung im „Xheko Imperial Luxury Boutique Hotel“ einplanen.

Das Restaurant Mullixhiu ist ebenfalls eine gute Wahl, denn es definiert die albanische Küche von Zeit zu Zeit neu. Am Morgen empfehlen wir, als erstes eine Besichtigungstour durch Tirana zu machen.

Dhermi Strand in Vlore Albanien

5. Die schönsten Strände Albaniens

Albanien bietet eine vielfältige Auswahl an Strandbars und Hotels. Die beste Reisezeit ist entweder im Frühling zwischen April und Juni oder im Herbst zwischen September und November. Dann ist es nicht zu heiß und du kannst entspannt alle Sehenswürdigkeiten entdecken.

Jale Strand

Der Strand von Jale ist einer der besten unbebauten Strände Albaniens. Entdecke die schönsten Badeorte Albaniens, die grünen Hänge entlang der Küste des kristallklaren Meeres und die umliegenden Berge in Jale. Das „Folie Marine Beach Hotel“ in Jade verfügt über drei Restaurants, einen Swimmingpool und alles, was man für einen richtigen Strandurlaub so braucht.

Saranda Strand

Ich empfehle dir von ganzem Herzen: Steige zum Kloster auf dem Gipfel des Hügels hinauf, genieße den atemberaubenden Blick auf Saranda (eine der bedeutendsten Küstenstädte Albaniens) in der Ferne. Es gibt mehrere Standorte für das Zelten in Shpella Lukove Beach, die ideale, Gelegenheit um die zahlreichen Sommergäste in Saranda zu vermeiden.

Drymades Strand

Im Sommer ist Drymades einer der besten Strände Albaniens; in dieser Gegend gibt es viele angesagte Kneipen und Musikveranstaltungen.

Palase Strand

Der Palase Strand befindet sich kurz vor dem Eingang in den Nationalpark und der Überquerung des Llogara-Passes, der ebenfalls eine tolle Sehenswürdigkeit ist.

Albanische Riviera und weitere Strände

Der längste Strand der albanischen Riviera ist der Borsh Strand. Der markanteste Strand Albaniens ist der Strand von Gjipe, der 4 km von der Hauptstraße entfernt liegt. Genieße die vielen Badeorte an der albanischen Riviera, eine baumbewachsene Insel, die von kristallklarem Meer umgeben ist, einen Bootssteg und einen Sitzplatz ganz vorne und in der Ferne Berge, die mit weißen, flauschigen Wolken bedeckt sind.

Der Strand von Ksamil ist einer der berühmtesten Strände in Südalbanien. Des Weiteren ist der Mirror Strand einer der schönsten Strände Albaniens, wenn nicht sogar der schönste. Darüber hinaus sind sich alle Besucher einig, dass Dhermi einer der besten Strandorte des Landes ist und dass der Strand von Livadhi zu den schönsten Stränden der albanischen Riviera gehört.

Mesi Brucke in der Stadt Shkoder in Albanien

6. Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ist Albanien für Touristen geeignet?

Albanien ist ein relativ sicheres Reiseland. Straßendiebstahl gibt es zwar auch in Albanien, aber nicht mehr als in anderen großen Metropolen. Kriminalität ist selten, und die meisten Einwohner sind offen und gastfreundlich. Im Gegensatz zu einigen rücksichtslosen Autofahrern sind Touristen nur selten von Gewaltverbrechen betroffen.

Welches ist der beste Monat für eine Reise nach Albanien?

Die beste Zeit für einen Besuch in Albanien ist von April bis Juni und von September bis Oktober, da man dann der brütenden Hitze an der Küste und dem eisigen Winter in den Bergen entfliehen kann. Diese Monate eignen sich auch hervorragend zum Erkunden, Surfen, Spazierengehen, Radfahren und Liegen am Strand.

Ist Albanien eine teure Urlaubsdestination?

Im Vergleich zu seinen Nachbarländern bietet Albanien recht günstige Preise für Reisende. Du kannst das Land einen ganzen Monat erkunden, ohne deinen Geldbeutel zu sehr zu strapazieren. Die Metropole Tirana ist die teuerste Stadt in Albanien, obwohl Besucher dort im Vergleich zu anderen osteuropäischen Orten eher weniger Geld ausgeben.

Wie viele Tage sollte ich in Albanien verbringen?

Albanien eignet sich hervorragend für einen verlängerten Wochenendtrip. Es ist überschaubar, so dass man in vier Tagen oder weniger einen Großteil des Landes sehen kann. Um Tirana, den Ohridsee und die Küstenregion zu erkunden, braucht man nicht mehr als vier bis fünf Tage.

Albanisch lernen mit der Sprachlern-App Ling

Abschließend

Wir hoffen, dass du mit diesem Reiseführer für Albanien viel Spaß bei deinem Besuch haben wirst. Wenn du mehr über dieses schöne Land erfahren möchtest, vor allem über die Sprache, dann nutze die Ling-App.

Die Ling-App bietet den Lernenden Tausende von Möglichkeiten. Wir versuchen, von den wichtigsten Themen bis hin zu den übrigen Bereichen die Lernenden zu unterrichten. Willst du es in der Praxis erleben? Downloade die Ling-App vom Google Playstore oder App Store und lerne Albanisch wie ein Profi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Das Besondere am Lernen mit Ling

Interaktive Übungen

Verbessere deine Aussprache, indem du ein Gespräch mit unserem interaktiven Chatbot in der App beginnst

Spannende Aufgaben

Übe deine Fähigkeiten mit Minispielen und verfolge deinen Fortschritt mit unterhaltsamen Quizfragen

Vielfältige Sprachen

Wähle aus über 60 beliebten und außergewöhnlichen Sprachen und höre dir die Audios von Muttersprachlern an

Nachgewiesene Erfolge

Unterstützt durch linguistische Forschung helfen dir unsere Lernmethoden in Rekordzeit Sprachen fließend zu beherrschen