Kein Mongolisch bei Duolingo? Die beste Alternative im Jahr 2024!

Zelte auf einer Wiese in der Mongolei. Erfahre warum es kein Mongolisch bei Duolingo gibt? Entdecke die beste Alternative für das Jahr 2024!

Bist du enttäuscht, weil du kein Monglich bei Duolingo gefunden hasst? Da bist du nicht allein! Viele Sprachbegeisterte suchen nach effektiven Wegen, diese einzigartige und faszinierende Sprache zu erlernen. Glücklicherweise gibt es im Jahr 2024 eine hervorragende Alternative, die die Lücke schließt und dir eine umfassende, interaktive und benutzerfreundliche Lernerfahrung bietet. In diesem Blogpost stellen wir dir die beste Option vor, um Mongolisch zu meistern. Bereit, deinen Sprachhorizont zu erweitern? Dann lies weiter!

Auf dem Höhepunkt ihres Reiches erstreckte sich ihr Herrschaftsgebiet über einen 23 Millionen km² großen Landstrich. Heute werden wir uns anschauen, warum es kein Mongolisch bei Duolingo gibt, warum du Mongolisch lernen solltest und welche Alternativen es zum Erlernen gibt.

Warum gibt es kein Mongolisch bei Duolingo?

  • Obwohl die Mongolei geografisch riesig ist (1,564 Millionen km²), hat sie eine vergleichsweise geringe Anzahl von Sprechern (5-7 Millionen). Dieser Unterschied macht die Mongolei zum am dünnsten besiedelten Gebiet der Welt. Duolingo konzentriert sich lieber auf Sprachen mit vielen Sprechern, wie Mandarin und Russisch. Die einzigen kleineren Sprachen, denen Duolingo sich verpflichtet fühlt, sind solche, die vom Aussterben bedroht sind.
  • Mongolisch ist berüchtigt schwer zu erlernen, da es eine kyrillische Schrift hat. Außerdem beschweren sich Lernende ständig über die komplexe Aussprache, was zu einer höheren Abbruchrate führt.
  • Bis vor kurzem gab es einen Mangel an ergänzendem Material für die Sprache.

Einige Hintergründe zur mongolischen Sprache

Wo wird Mongolisch gesprochen?

Die mongolische Sprache, oft auch als Mongolisch bekannt, ist die am weitesten verbreitete in der Mongolei, den chinesischen Provinzen Qinghai und Gansu sowie den autonomen Gebieten Innere Mongolei und Xinjiang. Mongolisch stellt einen relativ einzigartigen Zweig im Sprachenbaum dar. Es gehört zur altaischen Gruppe, derselben Sprachfamilie wie Koreanisch und Japanisch (obwohl darüber noch einige Debatten geführt werden).

Ist es schwer Mongolisch zu lernen?

Das Lernen des mongolischen, kyrillischen Alphabets ist für Nicht-Muttersprachler eine erhebliche Einschränkung. Wenn du jedoch die Buchstaben des Alphabets bereits kennst, sollte das Lesen recht einfach sein. Die schwierigste Herausforderung beim Mongolisch lernen für jeden Nicht-Muttersprachler ist jedoch die gesprochene Sprache selbst. Mongolisch ist bekannt dafür, die schwierigste Aussprache zu haben.

Warum solltest du Mongolisch lernen? 5 wunderbare Gründe!

Die meisten Sprachlernenden fallen in zwei Kategorien: leidenschaftliche Lernende und praktische Lernende. Beide bieten gute Gründe, die Sprache zu erlernen.

1. Heimat der Seele

Lass uns mit etwas Tiefgründigem beginnen. Ein berühmter englischer Schriftsteller machte zum ersten Mal Urlaub in Afrika, und sobald er in dem kleinen Dorf ankam, fühlte er sich sofort „zu Hause“. Nicht im Sinne von freundlichen Menschen und gutem Essen, sondern im wahrsten Sinne des Wortes – er hatte das Gefühl, dass der Ort, an dem er geboren wurde, nicht seine natürliche Heimat war, und jetzt hatte er sie gefunden.

Natürlich gibt es dafür zahlreiche Erklärungsansätze, doch eine romantische Deutung besagt, dass vor Tausenden von Generationen seine Vorfahren diesen Raum bewohnten und irgendwie die Landschaft selbst in seine Seele eingeprägt wurde. Viele Menschen empfinden ähnlich über die Mongolei. Die raue, einsame und landschaftlich schlichte Umgebung erinnert sie an eine vergangene Zeit, nach der sie sich sehnen. Ein Nutzer auf Quora, einer Online-Plattform für Fragen und Antworten, erzählt von einer Frau, der er am Stadtrand von Ulaanbaatar, der Hauptstadt, begegnete. Sie hatte ihr früheres Leben aufgegeben, um Pferde auf einer Farm zu züchten. Als er sie das letzte Mal sah, waren nur noch sie und 20 Pferde übrig, die ein kleines Haus umgaben.

2. NGO-Arbeit

Im Jahr 2019 waren in der Mongolei 89 internationale Nichtregierungsorganisationen (NGOs) registriert. NGOs agieren ähnlich wie Wohltätigkeitsorganisationen, indem sie unabhängig von staatlichen Einflüssen arbeiten. Sie leisten Hilfe in verschiedenen Bereichen, darunter Wirtschaft, Gesundheitswesen und Umweltschutz. Eine Tätigkeit für eine NGO in der Mongolei stellt eine bereichernde Erfahrung dar und wirkt sich positiv auf den Lebenslauf aus. Die größte NGO des Landes ist World Vision Mongolia.

3. Missionsarbeit

Historisch gesehen war Missionsarbeit in der Mongolei kein leichtes Unterfangen. Im 13. Jahrhundert bat der mongolische Kaiser 100 christliche Missionare, in das Land zu kommen und das Wort Gottes zu verbreiten. Keiner kam. Dies lag an einer Kombination aus dem extremen mongolischen Wetter und dem Ruf, den die Mongolen damals für ihre Barbarei hatten. Die christliche Kirche wurde in den 1990er Jahren in der Mongolei gegründet, aber heute gibt es über 40.000 Konvertiten. Für weitere Informationen siehe diese Kirche, die in der Region tätig ist.

4. Wirtschaft

Die wichtigsten Branchen in der Mongolei sind Bauwesen, Bergbau, Öl, Tierprodukte, Fertigung und Kaschmirwolle. Früher war die Mongolei ein Synonym für Rückständigkeit und Abgeschiedenheit, aber das änderte sich alles im 21. Jahrhundert. Visa sind in der Mongolei leicht zu erhalten, und ausländischer Unternehmensbesitz wird gefördert. Außerdem erhebt die Mongolei keine Exportsteuern. Die Mongolei hat enge Geschäftsbeziehungen zu China und ist der perfekte Einstieg in den chinesischen Markt.

5. Geschichte und Kultur

Wie bereits erwähnt, ist die Mongolei für ihre Kaiser berühmt. Dschingis Khan ist bekannt (oder berüchtigt) dafür, eine große Anzahl von Kindern gehabt zu haben. Es wird geschätzt, dass er heute 16 Millionen Nachkommen hat! Das geniale ist, wenn du die mongolische Sprache lesen und schreiben kannst, hast du die Möglichkeit, historische Quellen zu betrachten und zu übersetzen. Weitere Fakten zur Mongolei, erfährst du in unserem Blogbeitrag.

Was sind die Alternativen zu Duolingo?

Der einfachste Weg für Anfänger oder Gelegenheitslernende, herauszufinden, ob eine neue Sprache das Richtige für sie ist, besteht darin, sich einige YouTube-Videos anzusehen. Der beste Inhalt auf YouTube im Moment ist der englischsprachige Kanal Mongolian Language Nomiin Ger School. Sie haben alles von grundlegenden Grammatik- und Vokabelübungen bis hin zu kulturellen Informationen. Am wichtigsten ist, dass sie alle paar Wochen neuen Inhalt liefern, damit dir nie langweilig wird.

Lerne Mongolisch mit Ling

Zweifellos die beste Ressource im Internet ist die Ling-App. Es ist der umfassendste Kurs für Mongolisch, der außerhalb einer Universität entwickelt wurde.

Ling bietet 24 asiatische und 20 osteuropäische Sprachen an und ist Experte darin, schwierige und weniger gelehrte Sprachen auf eine einfach und spielerische Weise, Lernenden zu vermitteln. Führe authentische Unterhaltungen mit dem Chatbot und lerne dabei Sprachen in kulturellem Kontext und für reale Situationen. Wir haben Übungen zum Alphabet, bei denen du lernen kannst, wie man das traditionelle Schriftbild schreibt. Ling ist darin spezialisiert, nicht-lateinische Alphabete richtig zu erfassen, und hat Lob für seinen thailändischen Kurs erhalten, der auch ein anderes Schriftbild hat. Du kannst von ganz vorne anfangen oder zu fortgeschrittenen Lektionen springen.

Wir haben Übungen zum Lesen und Sprechen sowie einen unaufdringlichen Abschnitt mit Grammatikregeln. Lerne, während du arbeitest, studierst oder reist. Bei einer täglichen Nutzung von 10 bis 15 Minuten wirst du schnelle Erfolge erleben! Geh in den App Store oder Play Store und lade dir die Ling-App kostenlos herunter. Nutze unser Angebot und starte deine kostenlose 7-tägige Testphase und lerne alle Funktionen der App kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Das Besondere am Lernen mit Ling

Interaktive Übungen

Verbessere deine Aussprache, indem du ein Gespräch mit unserem interaktiven Chatbot in der App beginnst

Spannende Aufgaben

Übe deine Fähigkeiten mit Minispielen und verfolge deinen Fortschritt mit unterhaltsamen Quizfragen

Vielfältige Sprachen

Wähle aus über 60 beliebten und außergewöhnlichen Sprachen und höre dir die Audios von Muttersprachlern an

Nachgewiesene Erfolge

Unterstützt durch linguistische Forschung helfen dir unsere Lernmethoden in Rekordzeit Sprachen fließend zu beherrschen