Kein Kannada bei Duolingo: Probier diese 2 faszinierenden Alternativen in 2024 aus

kulptur von Airavata vor dem Madhukeshwara-Tempel, Banavasi, Uttara Kannada, Karnataka, Indien. Erfahre, warum es kein Kannada bei Duolingo gibt? Und entdecke die beste App, um Kannada 2024 zu lernen!

Es gibt kein Kannada bei Duolingo! Wie kann es sein, dass eine Sprache mit 40 Millionen Sprechern es nicht auf die bekannteste Sprachlern-App der Welt geschafft hat? Heute werden wir einige Gründe erkunden, warum dieser indische Sprachgigant nicht die Anerkennung erhält, die er verdient.

Verpass nicht die besten alternativen Apps, die du dieses Jahr ausprobieren kannst, wie zum Beispiel die Ling-App. Neugierig? Jetzt, da wir deine Aufmerksamkeit haben, lassen uns die Gründe überprüfen, warum du jetzt trotzdem Kannada lernen solltest!

4 Gründe, warum es sich für dich lohnt Kannada zu lernen

Es gibt allgemeine und spezifische Gründe, warum das Lernen einer Sprache von Vorteil ist. Hier sind einige spezifische Gründe, warum es sich lohnt, Kannada zu lernen:

1. Weite Verbreitung

Kannada ist eine Sprache mit großer Verbreitung. Mit 40 Millionen Sprechern weltweit gehört sie zu den 30 am häufigsten gesprochenen Sprachen. Und das Beste daran? Die Zahl der Sprecher steigt stetig an, da Kannada in den Schulen von Karnataka verpflichtend ist. Das bedeutet, dass eine neue Generation von Kannada-Sprechern heranwächst.

2. Reiche Geschichte

Kannada ist die offizielle Sprache von Karnataka, einem faszinierenden Ort mit einer reichen Geschichte. Die Sprache war die Amtssprache vieler indischer Reiche, darunter die Kadambas, Chalukyas, Rashtrakutas, Hoysala-Dynastie und das Vijayanagara-Reich. Durch das Lesen alter Texte können wir eine einzigartige Verbindung zur Vergangenheit herstellen und viele verborgene Schätze entdecken.

3. Wirtschaftliche Bedeutung

Bangalore, die Hauptstadt von Karnataka, wird oft als das Silicon Valley Indiens bezeichnet. Die Stadt ist ein bedeutendes Zentrum für Technologie und IT und hat eine rasch wachsende Bevölkerung von über 9 Millionen Menschen. Daher ist es für Geschäftsleute und Investoren äußerst wertvoll, Kannada zu lernen, um mit potenziellen Partnern und Kunden vor Ort effektiv kommunizieren zu können.

4. Ein bisschen Humor

Zu guter Letzt: Die Fähigkeit, mit den Auto-Fahrern in Bangalore zu kommunizieren, kann sehr nützlich sein – zumindest teilweise!

Warum sollte man überhaupt eine Sprache lernen?

Wenn du wirklich in eine Kultur eintauchen möchtest, ist es unabdingbar, die Sprache zu beherrschen.

Hier ist ein kleines Geheimnis: Übersetzte Bücher sind einfach nicht dasselbe. Meine Freundin beherrscht zwei Sprachen fließend: Deutsch und Chinesisch. Chinesisch ist ihre Muttersprache, und im Laufe der Zeit hat sie eine Sammlung ihrer Lieblingsbücher in Deutsch gelesen, die sie mir empfohlen hat. Vor Kurzem habe ich eines ihrer Lieblingsbücher auf Deutsch gelesen und fand es nur mittelmäßig. Das hat mich neugierig gemacht, also hat sie es selbst auf Deutsch gelesen und war erstaunt darüber, wie viel in der Übersetzung verloren ging. Die Charaktere waren flacher, die Handlung zog sich hin und die Beschreibungen waren weniger lebendig.

Wenn du die Tiefe von Tolstois Charakteren verstehen möchtest, kommst du um das Lernen von Russisch nicht herum. Wenn du in die Welt der Science-Fiction von Liu Cixin eintauchen möchtest, ist Mandarin unverzichtbar. Und wenn du die Texte von BTS wirklich verstehen willst, führt kein Weg am Koreanisch vorbei.

Zweisprachigkeit ist nicht nur gut für dein Gehirn, sondern auch für deine Fähigkeit, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Studien haben gezeigt, dass das Sprechen einer zweiten Sprache das Demenzrisiko verringert.

Und mal ehrlich, Sprachenlernen kann auch richtig Spaß machen! Ich erinnere mich noch an die endlosen Französisch-Verbkonjugationen und die langweiligen Grammatiktabellen. Aber das muss nicht mehr sein! Mit Apps und Communitys in Apps, die Sprachaustausch ermöglichen, kannst du in deinem eigenen Tempo und bequem von zu Hause aus lernen.

Und nicht zuletzt werden die Leute dich bewundern, wenn du dich bemühst, ihre Sprache zu lernen. Wie Nelson Mandela sagte: „Wenn du mit einem Mann in einer Sprache sprichst, die er versteht, geht das in seinen Kopf. Wenn du mit ihm in seiner eigenen Sprache sprichst, geht das in sein Herz.“

Warum gibt es kein Kannada bei Duolingo? 4 mögliche Gründe

Die einfache Antwort ist nein. Es gibt keine klare Erklärung dafür, aber wir können nur spekulieren.

  1. Duolingo müsste die Kannada-Schrift standardisieren und eingeben, was viel schwieriger ist als bei einer Sprache mit lateinischem Alphabet.
  2. Es ist schwer zu glauben, aber es gibt sieben weitere indische Sprachen, die weiter verbreitet sind als Kannada. Diese sind in absteigender Reihenfolge: Hindi, Bengalisch, Telugu, Marathi, Tamilisch, Urdu und Gujarati. Allein Hindi hat 420 Millionen Sprecher!
  3. Kannada könnte schwieriger zu vermarkten sein. Vergleiche es mit fiktionalen Sprachen wie Hochvalyrisch und Klingonisch, die einen riesigen Hype ausgelöst haben.
  4. Es gibt nicht genug Inhaltsanbieter, um den Kurs zu erstellen, es sei denn, du hast die richtigen Verbindungen.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Kannada zu lernen?

Ich persönlich finde es hilfreich, Sprachen zu lernen, wenn es ein Videoelement gibt. Ein toller englischsprachiger YouTube-Kanal, den ich entdeckt habe, ist die Serie von Videos von Masala Chai Media. Das Gute daran ist, dass der Lernprozess transparent ist. Du kannst sehen, wie alt ein Video ist, wie viele Likes es hat und was die Zuschauer davon halten. Es ist wichtig, nicht blindlings jedem Video zu vertrauen, nur weil es auf YouTube ist. Jeder mit einer Kamera und ein paar freien Minuten kann sich als Sprachlehrer ausgeben.

Die Lektionen sind zwar nützlich, aber manchmal etwas durcheinander. Deshalb empfehle ich immer eine strukturierte Herangehensweise. Ich verlasse mich nie ausschließlich auf YouTube zum Sprachenlernen, sondern sehe es eher als Ergänzung. Und hier kommt Ling ins Spiel.

1. Kannada lernen mit der Ling-App

Die beste Lösung dafür, warum es kein Kannada auf Duolingo gibt, ist hier. Ling hat einen kompletten Kurs zur Kannada-Sprache, einschließlich (wichtig) Schreibübungen zum Lernen der Schrift. Die App misst und verfolgt deine Leistung, um zu sehen, wie du im Vergleich zu anderen Lernenden stehst und was du möglicherweise verbessern musst.

Zusätzlich dazu ist unser gesamter Inhalt nicht ausschließlich für deutschsprachige Personen gedacht. Wir bieten über 44 Sprachen an, die du lernen kannst, aber auch 44 Sprachen, aus denen du lernen kannst. Eine spannende Herausforderung besteht darin, die Benutzeroberfläche in einer zweiten Sprache zu verwenden, um eine dritte Sprache zu lernen.

Führe authentische Gespräche mit dem KI-Chatbot, um kontinuierlich deine Sprachfähigkeiten zu verbessern und deine Hemmungen beim Sprechen abzubauen. Dabei lernst du Ling Sprachen in einem kulturellen Kontext sowie für reale Situationen, was dir ermöglicht, einen praxisnahen Wortschatz aufzubauen, den du auch vor Ort direkt anwenden kannst.

Wir bieten eine kostenlose Version an, damit du die ersten Lektionen und die verschiedenen Funktionen der App erkunden kannst. Allerdings empfehle ich dir die Pro-Version, um Zugang zum gesamten Kurs zu erhalten. Diese umfasst 50 Einheiten mit jeweils vier Lektionen, was insgesamt über 200+ Lektionen beinhaltet. Das Besondere ist, dass du in den ersten 7 Tagen die vollständige App testen und nutzen kannst. So erhältst du einen umfassenden Überblick über die Ling-App!

Experten für das Lernen der Kannada-Sprache haben die Lektionen entwickelt, um dich schnell auf den neuesten Stand zu bringen. Ling ist eine ausgezeichnete Alternative zu Apps, die weniger bekannte Sprachen vernachlässigen, denn Ling hat sich auf schwierige und weniger gelehrte Sprachen spezialisiert, und vermittelt diese Lernenden auf eine einfache und spielerische Weise.

2. Simply Learn

Simply Learn ist ein weiteres Produkt der Ling-App-Macher. Es ist eine App, die als Wörter- und Phrasensammlung fungiert und Karteikarten enthält. Es ist ideal, für Reisende, denn du kannst deinen Kannada-Wortschatz in nur 5 Minuten aufbauen. Es ist nicht so intensiv wie die Ling-App und sollte eher als Ergänzung zu dieser betrachtet werden.

Lerne mehr Kannada mit Ling!

Nachdem du verschiedene Alternativen zum Lernen von Kannada geprüft hast, da es kein Kannada bei Duolingo gibt, stehen dir im Internet zahlreiche Ressourcen zur Verfügung. Wenn du dennoch nach einer App zum Kannada lernen suchst, brauchst du nicht weiterzusuchen – probiere Ling aus. Wie bereits erwähnt, bietet Ling Zugang zu über 200 Lektionen und ist eine praktische App, die du überallhin mitnehmen kannst. Wenn du sie ausprobieren möchtest, lade jetzt die Ling-App im Play Store oder App Store herunter und überzeuge dich selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Das Besondere am Lernen mit Ling

Interaktive Übungen

Verbessere deine Aussprache, indem du ein Gespräch mit unserem interaktiven Chatbot in der App beginnst

Spannende Aufgaben

Übe deine Fähigkeiten mit Minispielen und verfolge deinen Fortschritt mit unterhaltsamen Quizfragen

Vielfältige Sprachen

Wähle aus über 60 beliebten und außergewöhnlichen Sprachen und höre dir die Audios von Muttersprachlern an

Nachgewiesene Erfolge

Unterstützt durch linguistische Forschung helfen dir unsere Lernmethoden in Rekordzeit Sprachen fließend zu beherrschen