Kein Ungarisch bei Babbel? Die 3 besten Alternativen für 2024

Skyline von Budapest am ungarischen Parlament und der Donau, Budapest, Ungarn. Erfahre warum es kein Ungarisch bei Babbel gibt? Und die 4 besten Alternativen für 2024!

Hast du dich auch schon gefragt, warum es kein Ungarisch bei Babbel gibt? Ungarisch ist eine Sprache voller Charme und Geschichte, besonders hervorgehoben durch die Schönheit Budapests, eine der faszinierendsten Städte Europas. Doch trotzdem findet sich diese Sprache nicht bei Babbel. Aber keine Sorge, wir haben für dich recherchiert und präsentieren dir heute die vier besten Alternativen für 2024, mit denen du Ungarisch auf spannende und effektive Weise lernen kannst. Entdecke nicht nur unsere Lieblings-App für das Ungarischlernen, sondern auch, warum sich die Mühe wirklich lohnt.

Die ungarische Sprache, bekannt für ihre Einzigartigkeit und ihre herausfordernde Grammatik, ist der Schlüssel zu einer der kulturell reichsten Ecken Europas. Besonders für mich hat das Lernen von Ungarisch eine persönliche Bedeutung, da Budapest nicht nur eine meiner Lieblingsstädte ist, sondern auch ein Ort, der mich immer wieder mit seiner Geschichte, Architektur und Gastfreundschaft verzaubert. In diesem Artikel tauchen wir tiefer in die Welt des Ungarischen ein und erkunden gemeinsam Alternativen zu Babbel, die dir helfen werden, diese besondere Sprache zu meistern. Von Online-Kursen über Apps bis hin zu interaktiven Plattformen – wir haben die effektivsten Ressourcen für 2024 zusammengestellt, damit du Ungarisch eigenständig und mit Freude lernen kannst. Entdecke nicht nur unsere Lieblings-App Ling für das Ungarischlernen, sondern auch, warum sich die Mühe wirklich lohnt.

Warum gibt es kein Ungarisch bei Babbel?

Ungarisch ist eine vollständig phonetische Sprache. Trotzdem gilt sie für Muttersprachler des Deutschen, als besonders schwierig zu erlernen. Die ungarische Sprachfamilie ist einzigartig. Obwohl sie zur indogermanischen Sprachgruppe gehört, ist sie dem uralischen Zweig zugeordnet, zusammen mit Finnisch, obwohl sie geografisch nicht damit verbunden ist.

Einige Gründe, warum Ungarisch so knifflig ist:

  • Ungarisch hat 35 verschiedene Fälle (andere Sprachen haben 3).
  • Die Wortstellung ist äußerst flexibel.
  • Die ungarische Grammatik ist schwer zu erlernen, und Materialien waren bisher schwer zu finden (zumindest bis zur heutigen Zeit).
  • Einzigartiges ungarisches Alphabet.

Aufgrund dieser Herausforderungen stand Ungarisch nicht immer ganz oben auf der Liste neugieriger Sprachlernender. Selbst viele Expats, die dort leben, waren davon abgeschreckt, es zu lernen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum es kein Ungarisch bei Babbel gibt.

Warum solltest du Ungarisch lernen? 4 Fakten, die dich garantiert überzeugen

1. Reiche Geschichte Ungarns

Ungarn ist ein faszinierendes Reiseziel für Geschichtsenthusiasten. Das Land zählt zu den ältesten der Welt, wurde im Jahr 895 gegründet. Doch seine Geschichte reicht noch weiter zurück. Zur Zeit der Römer war das Gebiet, das heute Ungarn ausmacht, als Pannonien bekannt. Bis heute sind einige römische Ruinen im Land erhalten geblieben.

2. Reisen

Ungarn ist ein Binnenland und ideal in Europa gelegen, sodass du dich dort niederlassen könntest. Starte deinen Morgen in Budapest mit einem Espresso und übe auf Ling, und dann geht es weiter nach Slowakei, Ukraine, Rumänien, Serbien, Slowenien oder Österreich.

Allerdings würde ich dir empfehlen, in Budapest zu bleiben, wo für jeden etwas dabei ist. Besuche das drittgrößte Parlamentsgebäude der Welt, oder wenn das nicht dein Ding ist, besuche eines der Thermalbäder Budapests. Es mangelt nicht an Wasser. Siebzig Millionen Liter werden jeden Tag freigesetzt! Ungarn bietet jedoch nicht nur städtische Attraktionen. Es begeistert auch durch seine faszinierende, natürliche Schönheit. Der Balaton, 80 Kilometer südwestlich von Budapest, ist der größte See Mitteleuropas. Folgst du seiner Küste, kommst du bis zu den Bakony-Bergen weitere 80 Kilometer weiter.

3. Alkoholkultur in Ungarn

Ungarn ist berühmt für seinen Wein. Die Geschichte der Weinproduktion reicht bis ins 5. Jahrhundert n. Chr. zurück, was sie offiziell zur ältesten Weinregion der Welt macht. Insgesamt gibt es 22 Weinregionen, die mit acht verschiedenen Traubensorten arbeiten.

Eine interessante Anmerkung: Fast jede Kultur der Welt hat ihre eigene Version des Anstoßens, bevor man trinkt. In Ungarn gilt dies jedoch als Unglück, aufgrund einer 170 Jahre alten Legende.

Während der Revolution wurden mehrere ungarische Generäle getötet. Es wurde gesagt, dass jedes Mal, wenn ein General starb, die Österreicher anstießen, und aus diesem Grund ist es in Ungarn immer noch tabu. Was mir besonders aufgefallen ist, ist der weit verbreitete Konsum des Likörs Zwack. Zwack ist ein Anisschnaps, ähnlich wie Jägermeister. Ich erinnere mich, dass ich auf einem Markt um 10 Uhr morgens saß und zwei ältere Damen beim Einkaufen beobachtete, die jedoch zuerst einen 40%igen Zwack wie die Engländer für eine Tasse Tee tranken.

4. Essen- und Trinkkultur in Ungarn

Eine interessante Tatsache über Ungarn ist, dass Paprika besonders beliebt ist. Natürlich kennt jeder ihr Nationalgericht, das Gulasch, ein Eintopf aus Paprika, Karotten, Tomaten, Kartoffeln und Rindfleisch. Es verkörpert regelrecht die Definition von Winteressen. Wenn du Gulasch isst und 6 Stunden durch Budapest spazierst, wirst du es am Ende des Tages immer noch in deinem Magen spüren. Eine weitere bemerkenswerte Tradition ist die Kaffeekultur in Budapest. In dieser Hinsicht ähneln die Ungarn den Italienern; sie mögen ihren Kaffee stark und schwarz.

Es ist selbstverständlich, dass das Erlernen einer neuen Sprache, insbesondere Ungarisch, dir bei all diesen Unternehmungen helfen wird. Nichts ist vergleichbar damit, Geschichte in deiner zweiten Sprache zu lesen. Dadurch erhältst du ein viel tieferes Verständnis für die Kultur. Außerdem ist es, wenn du durch Ungarn reist, praktisch, zumindest einige grundlegende Wörter in deinem Repertoire zu haben, damit du nach dem Weg fragen oder dich in einem Hotel anmelden kannst.

Darüber hinaus ist es trotz der guten Englisch- und teilweisen Deutschkenntnisse der Ungarn sehr höflich, zumindest den Versuch zu unternehmen, in ihrer eigenen Sprache zu kommunizieren. Kombiniere einen Abend mit Alkohol und etwas Anstrengung beim Sprechen einer zweiten Sprache, und du wirst einen tollen Abend haben. Zuletzt ist es äußerst hilfreich, in einem Restaurant zu bestellen und genau zu wissen, was du bestellst.

3 Alternativen zu Babbel für das Ungarisch lernen

1. YouTube

Ist eine nützliche Ressource, um deine grundlegenden Grammatik-, Hör- und Lesefähigkeiten zu üben. Viele verschiedene Content-Ersteller bieten ungarische Sprachkurse an. Ein Großteil ihrer Inhalte ist zwar Werbung, aber wenn du genauer hinschaust, findest du einige Juwelen.

2. Preply

Ist eine weitere ausgezeichnete Ressource, allerdings kostet sie Geld. Ein Gespräch mit Muttersprachlern zu führen mag zunächst einschüchternd wirken, und das ist es auch, aber es ist zweifellos der schnellste Weg, um deine Sprechfähigkeiten zu verbessern. Das Gute an Preply ist, dass sie dir eine 1-stündige kostenlose Probestunde anbieten, um zu sehen, ob du dich mit deinem Tutor verstehst.

3. Ling App

Wenn du Ungarisch wirklich beherrschen möchtest und richtige Unterhaltungen mit Einheimischen führen willst, solltest du auf keinen Fall die Ling-App verpassen.

Du kannst die App kostenlos im App Store oder Play Store herunterladen und die komplette App 7 Tage kostenlos testen. Schließlich solltest du die Ling-App ausprobieren, bevor du dich festlegst. Mit der Ling-App kannst du Ungarisch und insgesamt 20 andere osteuropäische Sprachen in einer einzigen App lernen! Du schaltest nicht nur neuen Wortschatz für schwierige und weniger gelehrte Sprachen frei, sondern kannst auch wichtige Konzepte zur Grammatik, Aussprache und Wortbildung meistern.

Lerne die ungarische Sprache mit Ling

Alle Ungarisch lernende: Beginne noch heute deine Reise in eine Fremdsprache und lerne Ungarisch mit der Ling-App. Ob du nun eine schwierige Sprache lernst oder nicht, wir empfehlen dir, Sprach-Apps in deine Lernroutine zu integrieren. Und wenn du mich fragst, ist der einfachste Weg, Sprachen zu lernen mit Ling.

Ling ist eine App mit Sprachkursen, die von Sprachlernexperten und Muttersprachlern entwickelt wurden. Sie führt dich von Anfänger über Fortgeschrittene bis hin zum Profi durch strukturierte Lektionen. Neben Ungarisch haben wir auch viel weitere osteuropäische Sprachen wie Albanisch, Bosnisch oder Slowenisch, die du so nicht bei den gängigsten Sprachlern-Apps wie Babbel oder Duolingo finden kannst.

Wir bieten Hör-, Lese-, Sprech-, Vokabel- und Grammatikübungen an. Eine Rangliste ermöglicht es dir auch, dich mit anderen Lernenden zu vergleichen. Dies geschieht durch ein Belohnungs- und Punktesystem. Wenn du also jemand bist, der wirklich leidenschaftlich daran interessiert ist, Ungarisch richtig zu sprechen und Sprachen in kulturellem Kontext und für reale Situationen lernen möchte, dann lade dir unbedingt die Ling-App herunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Das Besondere am Lernen mit Ling

Interaktive Übungen

Verbessere deine Aussprache, indem du ein Gespräch mit unserem interaktiven Chatbot in der App beginnst

Spannende Aufgaben

Übe deine Fähigkeiten mit Minispielen und verfolge deinen Fortschritt mit unterhaltsamen Quizfragen

Vielfältige Sprachen

Wähle aus über 60 beliebten und außergewöhnlichen Sprachen und höre dir die Audios von Muttersprachlern an

Nachgewiesene Erfolge

Unterstützt durch linguistische Forschung helfen dir unsere Lernmethoden in Rekordzeit Sprachen fließend zu beherrschen