7 faszinierende Merkmale, die koreanische Menschen auszeichnen

Junge koreanische Menschen-Gruppe. Entdecke 7 faszinierende Merkmale, die Koreanische Menschen auszeichnen.

Hast du schon von BTS, BLACKPINK oder Song Joong-ki gehört? Diese berühmten Koreaner aus der Entertainment-Industrie sind zurzeit weltweit angesagt. Doch warum? Was sind die einzigartigen Charakteristika, die koreanische Menschen so besonders machen? In diesem Artikel stellen wir dir sieben faszinierende Merkmale vor, die in der koreanischen Kultur tief verwurzelt sind und Koreaner auszeichnen. Von ihrer tiefen Verbundenheit mit Traditionen bis hin zu ihrer Innovationsfreude und ihrem Gemeinschaftssinn – entdecke, was die koreanische Mentalität so einzigartig macht. Lerne mehr über die kulturellen Eigenschaften, die Koreaner nicht nur in Asien, sondern auch auf der globalen Bühne hervorheben.

Durch den Einfluss der koreanischen Welle weltweit ist es unmöglich, nichts über die koreanische Kultur oder die koreanischen Menschen zu hören. Von den sehr familienorientierten Menschen bis hin zu den talentierten K-Pop-Idolen, Schauspielern und Schauspielerinnen sind koreanische Menschen wirklich einzigartig. Also lass uns mehr über sie erfahren.

Etymologie der koreanischen Menschen

Koreaner gehören zu den fünfzehn bevölkerungsreichsten ethnischen Gruppen der Welt und leben hauptsächlich auf der koreanischen Halbinsel. Korea ist eine Halbinsel in Ostasien, die in Nordkorea und Südkorea unterteilt ist. Doch Koreaner sind auch in verschiedenen Teilen der Welt zu finden. Es gibt koreanische Gemeinschaften im Westen, verteilt über verschiedene koreanische Diasporas. Aber wie bezeichnen sich die Koreaner selbst?

Südkoreaner nennen sich selbst Hanguk-in (한국인) oder Hanguk-saram (한국 사람), was so viel bedeutet wie „Menschen des (Sam)han-Staates“.

Auf der anderen Seite bezeichnen sich Nordkoreaner als Joseon-in (조선인) oder Joseon-saram (조선 사람). Diese Begriffe bedeuten „Joseon-Menschen“ und leiten sich von einem koreanischen Königreich ab, das von Yi Seonggye gegründet und Joseon-Dynastie genannt wurde. Dieses Königreich dauerte etwa fünf Jahrhunderte, von 1392 bis 1910.

Andere asiatische Länder, darunter Japan, China, Kasachstan und Usbekistan, erkennen Koreaner als ethnische Minderheiten an. Koreaner sind auch in Europa gut vertreten, insbesondere in Russland, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und Frankreich.

Andere koreanische Diasporas verwenden den Begriff Han-in (한인). Koreanisch-amerikanische Personen bezeichnen sich selbst als Hangukgye-Migukin (한국계).

Koreanische Gemeinden sind auch im Laufe des 20. Jahrhunderts in Amerika (insbesondere in den Vereinigten Staaten und Kanada) und in Ozeanien entstanden. Es wird geschätzt, dass im Jahr 2020 etwa 7,5 Millionen ethnische Koreaner außerhalb Koreas leben.

Ursprung der koreanischen Menschen

Die Wurzeln der Menschen zu kennen, war schon immer faszinierend. Es erklärt viel über ihre Geschichte, von ihrer Abstammung bis in die moderne Zeit. Viele K-Pop/K-Drama-Fans verbringen viel Zeit damit, K-Dramen anzusehen, Konzerte zu besuchen, ihre Musik zu hören und vieles mehr. Aber wäre es nicht interessanter, etwas über ihren Ursprung zu erfahren?

Die modernen Koreaner, die wir heute kennen, sollen von alten Mandschurianern abstammen, die in die nördliche Koreanische Halbinsel migrierten.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Die Mandschurei ist ein Exonym, das eine historische und geografische Region in Nordostasien bezeichnet, die von Russland und China geteilt wird (heute hauptsächlich in Nordostchina).

Von 1932 bis 1945 wurde sie von der japanischen Kolonie regiert. Es gibt auch archäologische Hinweise darauf, dass proto-koreanische Bronzezeit-Migranten aus Mandschurei kamen.

Es wird auch angenommen, dass Koreaner Verbindungen zu Menschen in Zentralasien, zur Region des Baikalsees in Sibirien, zur Mongolei und zu den Küstengebieten des Gelben Meeres hatten.

Koreanische Kultur

Wir bewundern immer die Kultur der Koreaner, wenn wir sie in koreanischen Dramen sehen. Alles wirkt elegant und konservativ. Was es noch interessanter macht, ist, dass Koreaner ihre Kultur im Laufe der Zeit bewahren konnten.

Eine Kultur ist eine Reihe von Überzeugungen und Praktiken, die von Menschen geteilt werden. Nord- und Südkorea mögen in zwei Länder unterteilt sein, aber sie teilen die gleiche Kultur und Tradition. Sie unterscheiden sich nur in ihren politischen und religiösen Überzeugungen.

Es gibt viele Dinge, über die man in der koreanischen Kultur sprechen könnte, aber wir werden nur über die wichtigsten sprechen.

Sprache

Die Sprache der Koreaner wird Koreanisch genannt. Sie ist wahrscheinlich die am leichtesten zu erlernende Sprache unter den in Ostasien gesprochenen Sprachen, wie Japanisch und Chinesisch. Viele Sprachlernende haben in kurzer Zeit erfolgreich gelernt, Koreanisch zu schreiben und zu sprechen. Das koreanische Alphabet wird Hangul genannt und wurde von König Sejong dem Großen geschaffen.

Eine weitere interessante Tatsache über die koreanische Sprache ist, dass es verschiedene Höflichkeitsstufen gibt. Koreaner sprechen entsprechend ihrer Hierarchie. Die Art und Weise, wie man mit jemandem spricht, der älter ist als man selbst oder einen höheren Status hat, ist wichtig. Dies ist etwas, woran Ausländer denken sollten, wenn sie in Korea sind.

Nach der Einführung von Hangul begannen die Bürger, diese Schreibweise offiziell zu verwenden, da sie im ganzen Land weit verbreitet war. Einige Hanja (한자) werden jedoch noch von Südkoreanern verwendet, insbesondere in Regierungsdokumenten.

Auf der anderen Seite ist die Verwendung von Hanja in Nordkorea anders. Es wird in Nordkorea seit 1949 nicht mehr verwendet. Nordkoreaner haben viele aus dem Chinesischen entlehnte Wörter durch einheimische koreanische Entsprechungen ersetzt. Chinesische Lehnwörter werden immer noch verwendet und jetzt in Hangul geschrieben.

Koreanisch wird auch in verschiedenen Ländern wie den Vereinigten Staaten, China und Japan gesprochen. Peking, Los Angeles, New York, Tokio, Osaka, Atlanta und Sydney sind die Städte mit den meisten Koreanern außerhalb der koreanischen Halbinsel.

Feiern

Die koreanische Kultur ist reich an verschiedenen Feiern. In diesem Blog werden wir nur über die vier wichtigsten Feiern in Korea sprechen.

설날 (Seollal) – Neujahr im Mondkalender

Seollal ist der prominenteste traditionelle koreanische Feiertag, der am ersten Tag des Jahres im Mondkalender gefeiert wird. Da Korea einen lunisolaren Kalender verwendet, markiert dieser Tag den Beginn des neuen Jahres. Während Seollal führen die Menschen Ahnenzeremonien durch, um ihren Vorfahren Respekt zu erweisen, und teilen dabei gute Wünsche.

Ein Höhepunkt des Festes ist das Saebae, bei dem sich die jüngeren Familienmitglieder respektvoll vor den Älteren verbeugen, während die Älteren Ratschläge und Segen erteilen. Das Essen von Tteokguk, einer traditionellen koreanischen Suppe mit geschnittenen Reiskuchen, ist ein wesentlicher Bestandteil der Feierlichkeiten, da die Koreaner glauben, dass sie dadurch um ein Jahr älter werden.

단오 (Dano) – Erntefest/Frühlingsfest

Dano ist ein koreanisches Erntefest bzw. Frühlingsfest, das am 5. Tag des 5. Mondmonats gefeiert wird. Während dieser Feierlichkeit beten die Menschen für eine erfolgreiche Ernte und führen rituelle Handlungen wie das Waschen der Haare in changpo (Iris-) Wasser durch. Traditionelle Kleidung und changpo-Haarnadeln sind übliche Accessoires.

Kulinarische Genüsse wie Ssuktteok (Kräuterreiskuchen) und Angdu Hwachae (Kirschbowle) werden genossen, während Spiele wie Schaukeln, Ssireum (koreanisches Ringen) und Bogenschießen für Unterhaltung sorgen.

추석 (Chuseok) – Koreanischer Erntedank

Chuseok, der koreanische Erntedank, wird am 15. Tag des achten Monats im Mondkalender gefeiert. Während dieses dreitägigen Festes führen Familien traditionelle Zeremonien wie Charye (Zeremonie zu Ehren der Vorfahren) und Seongmyo (Besuch der Familiengräber) durch. Es ist auch üblich, Gräber zu pflegen und Beolcho durchzuführen, das Schneiden von Gras und das Entfernen von Unkraut um die Gräber herum.

Trotz der Industrialisierung halten viele Koreaner an diesen Traditionen fest und nutzen die Gelegenheit, um sich mit ihren Familien zu vereinen und ihre Dankbarkeit auszudrücken.

Hansik (Tag des kalten Essens)

Hansik, ein Fest, das seine Wurzeln in alten chinesischen Traditionen hat, wird am 105. Tag nach Dongzhi, also am 5. April nach dem gregorianischen Kalender, gefeiert. An diesem Tag wird kaltes Essen gegessen, ohne es zu erhitzen, und es werden Ahnenriten und Seongmyo durchgeführt, wie es auch an anderen großen Feiertagen üblich ist.

Koreanische Literatur

Koreanische Literatur umfasst Werke, die hauptsächlich von Koreanern in Koreanisch, gelegentlich jedoch auch in klassischem Chinesisch verfasst wurden. Die Grundlage der klassischen koreanischen Literatur bilden traditionelle Volksüberzeugungen und Volkserzählungen.

Musik

Die Musik Koreas war in der Antike stark von Patriotismus geprägt, was sich in der konservativen Kultur und den damals produzierten Werken widerspiegelte. Ein Wendepunkt in der koreanischen Musikgeschichte war das Debüt von Seo Taiji & Boys im koreanischen Fernsehen, die die koreanische Musiklandschaft revolutionierten und westlichen Einfluss einbrachten.

Heute hat koreanische Musik, insbesondere K-Pop, weltweit einen enormen Einfluss. Ein herausragendes Beispiel dafür ist die globale Anerkennung und die riesige Fangemeinde von BTS. Neben BTS sind in den letzten Jahren viele weitere koreanische Gruppen und Idole bekannt geworden, wodurch K-Pop zu einer der führenden Musikgenres weltweit geworden ist.

Essen

Koreanisches Essen zählt heutzutage zu den trendigsten Küchen, nicht nur aufgrund der Hallyu oder koreanischen Welle, sondern auch wegen seines einzigartigen Geschmacks. Die vier deutlich ausgeprägten Jahreszeiten Koreas prägen die Essgewohnheiten und die Verwendung der reichhaltigen Zutaten, die in der koreanischen Küche verwendet werden. Koreanisches BBQ und Streetfood sind zu jeder Zeit beliebte Optionen.

Für Koreaner ist Essen von großer Bedeutung. Sie legen Wert auf gesunde Ernährung und verwenden hochwertige Zutaten, um ihren Körper zu nähren. Essen spielt auch eine wichtige Rolle in ihrer Kultur; bestimmte Gerichte werden während wichtiger Feierlichkeiten und Anlässe zubereitet und serviert.

Die Vielfalt der Gemüsegerichte und Beilagen in der koreanischen Küche lässt sich teilweise auf die Geschichte des Buddhismus in Korea zurückführen. Trotzdem genießen Koreaner auch gerne Fleisch, was die Vielzahl an koreanischen BBQ-Restaurants in Südkorea und auf der ganzen Welt erklärt.

Koreanische Bevölkerung

Hast du dich schon einmal gefragt, wie groß die Gesamtbevölkerung der Koreaner nicht nur in Nordkorea und Südkorea, sondern auch in verschiedenen Teilen der Welt ist?

Südkorea

Im April 2022 hatte Südkorea eine Gesamtbevölkerung von 51,82 Millionen Personen. 2023 sank diese Zahl leicht auf 51,78 Millionen Personen. was eine Minderung um 0,077 % gegenüber 2022 bedeutet

Nordkorea

Die aktuelle Bevölkerung Nordkoreas beträgt etwa 26,07 Millionen Personen, was eine Steigerung um knapp 0,4 % gegenüber 2021 darstellt. Für das Jahr 2023 liegt der Wachstum bei weteren 3,5 % mit 26,16 Millionen Personen.

Andere Koreanische Diaspora

Die Gesamtbevölkerung der Koreaner in anderen koreanischen Diasporen beträgt im Jahr 2019 7.493.587 Personen. Diese Gruppe umfasst sowohl Nachkommen früherer Auswanderer aus Korea als auch neuere Auswanderer aus Korea. Die Regionen mit signifikanten Bevölkerungen sind die USA mit 2.546.982 Personen und China mit 2.461.386 Personen.

Einfache Fakten über Koreanische Menschen

Koreaner haben viele Eigenschaften und Traditionen, die einzigartig sind. Hier sind einige Fakten über Koreaner.

  • Koreaner schätzen ihre Familien am meisten.
  • Hierarchie ist für Koreaner sehr wichtig.
  • 20% der Menschen in Südkorea haben den gleichen Nachnamen – Kim.
  • Es ist ganz normal, dass Männer Make-up tragen.
  • Alle Männer in Südkorea sind verpflichtet, ihren Militärdienst zu leisten.
  • Einige Prominente sind aufgrund der koreanischen Welle international bekannt geworden.

Berühmte koreanische Menschen in der Welt

Du hast bereits viel über die Menschen in Korea gelernt. Aber dieser Blog wäre nicht vollständig, wenn wir nicht über die berühmten Koreaner in verschiedenen Bereichen wie Sport, Unterhaltung und mehr sprechen würden.

BTS

Hast du die Grammy Awards 2022 verfolgt? Selbst wenn nicht, bist du vielleicht auf die trendige Szene zwischen Olivia Rodrigo und Taehyung von BTS gestoßen. Es hat alle BTS-Fans verrückt gemacht und Olivia Rodrigo ein wenig neidisch gemacht.

BTS, auch bekannt als Bangtan Boys, ist eine der erfolgreichsten Boygroups in Südkorea. Die Mitglieder – Jin, Suga, J-Hope, RM, Jimin, V und Jungkook – haben weltweit große Bekanntheit erlangt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 haben sie nicht nur musikalisch, sondern auch durch ihre sozialen und philanthropischen Bemühungen großen Einfluss.

BLACKPINK

BLACKPINK ist eine südkoreanische Girlgroup, die 2016 von YG Entertainment gegründet wurde. Die Gruppe, bestehend aus Jisoo, Jennie, Rosé und Lisa, ist weltweit für ihre Musik, ihr Modebewusstsein und ihre Erfolge bekannt. Sie waren die erste südkoreanische Girlgroup, die für die Billboard Music Awards nominiert wurde. Ihre Musikvideos auf YouTube brechen regelmäßig Rekorde und erreichen Hunderte von Millionen von Aufrufen.

TWICE

Wenn du jemals an der TikTok-Challenge „What Is Love?“ teilgenommen hast, bist du wahrscheinlich mit der südkoreanischen Girlgroup TWICE vertraut. Sie sind die talentierte Gruppe hinter Hits wie „I Can’t Stop Me“, „Like Ooh-Ahh“, „Scandal“ und „Dance The Night Away“.

IU

IU, auch bekannt als Lee Ji-Eun, ist eine südkoreanische Sängerin und Schauspielerin. Sie ist für Hits wie „LILAC“, „Celebrity“, „Eight“ und „BBIBBI“ bekannt. Neben ihrer Musikkarriere hat sie in verschiedenen K-Dramas und Filmen mitgewirkt und ist für ihre vielseitigen schauspielerischen Fähigkeiten bekannt.

Song Joong-ki

Song Joong-ki ist ein südkoreanischer Schauspieler, der unter anderem durch seine Rolle in dem Drama „Descendants of the Sun“ international bekannt wurde. Seitdem hat er eine große Fangemeinde sowohl in Südkorea als auch im Ausland aufgebaut.

Park Bo-Gum

Park Bo-gum ist ein preisgekrönter koreanischer Schauspieler, bekannt für seine Höflichkeit, sein Talent und seine Vielseitigkeit. Er hat in vielen erfolgreichen K-Dramas und Filmen mitgewirkt und genießt weltweit große Beliebtheit.

Park Seo-joon

Park Seo-joon ist ein südkoreanischer Schauspieler, der für seine beeindruckenden schauspielerischen Leistungen in verschiedenen Dramen und Filmen bekannt ist. Er hat sich als einer der beliebtesten Schauspieler seiner Generation etabliert.

Kim Seon-ho

Kim Seon-ho ist ein aufstrebender koreanischer Schauspieler, der für seine charismatischen Darstellungen in verschiedenen Dramen und Filmen bekannt ist. Er hat sich schnell zu einem beliebten Star entwickelt und genießt eine wachsende Fangemeinde.

Hyun-jin Ryu

Hyun-jin Ryu ist ein professioneller Baseballer aus Südkorea, der in der Major League Baseball spielt. Er ist für seine beeindruckenden Leistungen auf dem Spielfeld bekannt und hat seinen Platz als einer der besten Pitcher etabliert.

Son Heung-min

Son Heung-min ist ein südkoreanischer Fußballspieler, der für seinen talentierten Spielstil und seine beeindruckenden Leistungen auf dem Spielfeld bekannt ist. Er hat zahlreiche Auszeichnungen für seine sportlichen Erfolge erhalten und wird von Fußballfans auf der ganzen Welt geschätzt.

Yuna Kim

Yuna Kim ist eine ehemalige Eiskunstläuferin aus Südkorea, die für ihre technische Perfektion und künstlerische Ausdruckskraft bekannt ist. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen für ihre Leistungen auf dem Eis erhalten und wird als eine der größten Eiskunstläuferinnen aller Zeiten betrachtet.

Die globale Wirkung der koreanischen Welle

Koreaner sind eine faszinierende Gruppe von Menschen mit einer reichen Geschichte, Kultur und Identität. Von ihrer Sprache und Literatur bis hin zu ihrer Musik und ihrem Essen gibt es so viel zu entdecken und zu bewundern.

Die koreanische Welle hat dazu beigetragen, das Interesse an der koreanischen Kultur und den Menschen weltweit zu steigern, und berühmte koreanische Persönlichkeiten wie BTS, BLACKPINK und Song Joong-ki haben dazu beigetragen, die koreanische Kultur auf globaler Ebene bekannt zu machen.

Wenn du mehr über Koreaner erfahren möchtest und ihre Sprache Koreanisch lernen möchtest, dann kannst du dir die Ling-App kostenlos herunterladen!

Ling ist Experte für 24 asiatische und 20 osteuropäische Sprachen. Die Entwickler von Ling haben es sich zur Aufgabe gemacht, schwierige und meist weniger gelehrte Sprachen auf eine einfach und spielerische Weise Lernenden zu vermitteln und dabei Sprachen in kulturellem Kontext und für reale Situationen zu lehren. Du kannst authentische Unterhaltungen mit dem Chatbot führen und übst dabei deine Aussprache und Kommunikationsfähigkeit mit Leichtigkeit.

Du kannst dir die Ling-App im Play Store oder im App Store bequem herunterladen und 7 Tage eine kostenlose Testphase für alle Lektionen nutzen. Probiere Ling doch gleich heute noch aus und werden zum Korea Sprachprofi!

Schreibe einen Kommentar