Happy Black Friday & Cyber Monday! 60 Languages for 40% off!

Auf Thailändisch über das Wetter reden

Das thailändische Wetter ist bekannt für seine ganzjährige Hitze. Die Thailänder machen sich sogar selbst über ihr eigenes Wetter lustig: “Es gibt drei Jahreszeiten in Thailand. Heiß, sehr heiß und sehr sehr heiß.” Natürlich ist das nicht so ganz richtig, aber was damit gemeint ist, bringt es recht treffsicher auf den Punkt. Für diejenigen, die nicht aus einer tropischen Region kommen, kann es eine große Veränderung gegenüber den Temperaturen sein, die sie zu Hause gewohnt sind. Um dich auf deinen nächsten Thailandaufenthalt vorzubereiten und um Smalltalk führen zu können, haben wir ein paar interessante Informationen und das entsprechende thailändische Vokabular zum Wetter zusammengestellt. Das kann dir helfen, das Wetter zu verstehen und die Hitze zu überleben.

Wie ist das Wetter in Thailand?

Das Wetter in Thailand ist tropisch, wie es aufgrund seiner Lage in Südostasien nicht anders zu erwarten ist. Da es ein großen, vor allem langgestrecktes Land ist, gibt es zwischen den einzelnen Regionen unterschiedliche Wetterbedingungen. Für einige Gebiete gibt es unterschiedliche Monate, in denen eine Reise idealer ist, aber generell folgt das Wetter im Land einem ähnlichen Muster.

Zwischen März und Mai/Juni ist die heiße Jahreszeit, in der Temperaturen um die 40 Grad Celsius keine Seltenheit sind. In dieser Zeit sollte man sich mit Sonnencreme eincremen und einen Hut tragen und es vermeiden, zwischen 11 und 15 Uhr in direktem Sonnenlicht nach draußen zu gehen, da das die heißeste Zeit des Tages ist.

Die Monsunzeit, auch Regenzeit genannt, dauert von etwa Juni bis Oktober/November. Dies variiert etwas von Jahr zu Jahr und Region zu Region. In dieser Zeit sollte man sich auf viel Regen einstellen. Es kann Tage geben, an denen es permanent regnet. Besonders in Küstennähe und auf manchen Inseln ist Dauerregen Programm. Normalerweise gibt es hier und da Überschwemmungen auf den Straßen, die es einem erschweren, sich fortzubewegen. Regenschirm oder Regenmantel sind da ein Muss – sonst wird man durchnässt.

Dann ist da noch die kühle Jahreszeit, die ungefähr im November beginnt und im Februar endet. Die Temperaturen sind zu dieser Zeit viel angenehmer, aber wahrscheinlich immer noch heißer als zu Hause. Hier gibt es allerdings starke regionale Unterschiede. Im Süden ist es in dieser Zeit immer noch wie im deutschen Sommer, wobei es im Norden eher wie im Deutschen Frühling ist. Mancherorts, wie beispielsweise in der von Touristen beliebten Stadt Pai, kann es nachts auch Mal 4 °C haben. Dann sieht man dick eingepackte thailändische Touristen vor einem Thermometer stehen und Selfies machen, um ihren Lieben zu Hause zu zeigen, wie tapfer sie die niedrigen Temperaturen im Norden ertragen haben. Generell sind in dieser Zeit im Norden, z. B. um Chiang Mai rum, Temperaturen tagsüber zwischen 25 und 30 °C normal, während das Thermometer nachts auf 5 bis 17 °C fällt. Diese Zeit ist auch die Hochsaison für den Tourismus, sowohl aufgrund des kühleren Wetters und der Trockenheit, als auch der Weihnachtsferien. Hotelzimmer sind oft ausgebucht und manchmal doppelt so teurer, wie in der Nebensaison.

Thailändisches Wetter-Vokabular

weather in Thailand

Es gibt einige Sätze, die es sich zu lernen lohnen, um über das Wetter oder aa-gàat“ (อากาศ) in Thailand zu sprechen.

Fangen wir mit dem wohl wichtigsten Wort an, das man sicher am häufigsten verwenden wird. Das thailändische Wort für heiß ist rɔ́ɔn” (ร้อน). Für sehr heiß sagt man rɔ́ɔn mâak” (ร้อนมาก) oder sogar rɔ́ɔn mâak mâak” (ร้อนมากมาก), um die Hitze zu verdeutlichen. Wenn man ein Einkaufszentrum, Seven-Eleven oder ein Kino mit Klimaanlage auf Hochtouren betritt, kann man nǎao” (หนาว) sagen, was kalt oder sich kalt fühlen bedeutet. Wenn man also vorhat, ein Einkaufszentrum oder andere Orte mit Klimaanlage zu besuchen, sollte man besser zum etwas zum Drüberziehen mitbringen. Auch für eine Temperatur, die man gerade angenehm findet, gibt es einen Satz, den man sich merken kann. Wenn jemand fragt, ob einem heiß ist, man sich aber gut fühlt, kann man beispielsweise mit Yen sà-baai-dii” (เย็นสบายดี) antworten. Das bedeutet, dass einem weder zu heiß noch zu kalt ist, sondern ideal kühl. Wolke auf Thai heißt mêk” (เมฆ) und bewölkt bedeutet krümm fáa” (ครึ้มฟ้า). Wenn ein Sturm hereinbricht, macht er sich für gewöhnlich zuerst durch Donner bemerkbar. Um auf Thailändisch Donner zu sagen, verwendet man fáa-rɔ́ɔng” (ฟ้าร้อง). Wenn es anfängt zu blitzen, kann man dazu fáa-pàa” (ฟ้าผ่า) sagen, was während der Regenzeit ziemlich häufig passieren wird. Regen heißt fǒn” (ฝน) auf Thai und um zu sagen, dass es regnet, verwendet man fǒn-dtòk” (ฝน ตก), was wortwörtlich “Regen fällt” heißt. Wenn es nicht regnet, sagt man fǒn-mâi-dtòk (ฝน ไม่ ตก), also „Regen fällt nicht“. Das Wort für Schnee auf Thai ist hì-má” (หิมะ), aber das wird man wahrscheinlich nie brauchen, um das Wetter in Thailand zu beschreiben.

Die perfekte Gesprächsbasis für erste Kontakte

Das Wetter ist etwas, das jeden betrifft, daher ist es perfekt geeignet, um ein Gespräch mit einer neuen Person zu beginnen. Das heißt natürlich erst, wenn man sich gebührend begrüßt hat. Mit diesem Wortschatz kannst du jetzt also das Wetter beobachten und auf Thai verbalisieren. Da es nur drei Jahreszeiten gibt, wirst du sicher feststellen, dass du dich bei der Beschreibung des Wetters wahrscheinlich häufig wiederholen wirst. Wie wär’s, wenn du beim nächsten Aufwachen aus dem Fenster schaust und dir überlegst, welche Wörter man für den Zustand da draußen verwenden würde.

Um sich die Vokabeln auf einfache Art zu merken und neue wichtige Dinge zu lernen, kannst du ja mal die Ling Thai App ausprobieren. Darin sind Übungen, um deinen Wortschatz auszubauen und weitere Wetter-Vokabeln enthalten. Testen dich doch noch heute für deinen nächsten Aufenthalt in Thailand.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Author

Discover more from Rebecca Jopski

Why you’ll keep coming back to Ling

Interactive exercises

Improve your pronunciation by practicing your conversation skills with our app’s interactive chatbot!

Engaging activities

Practice your skills with mini-games or track your progress \with fun quizzes. You’ll never forget a grammar rule again

Mix of languages

Choose from over 60 languages, both big and small, and listen to audio from real native speakers.

Proven results

Backed by linguistic research, our learning methods can help you achieve fluency in record time.