Happy Black Friday & Cyber Monday! 60 Languages for 40% off!

10 Dinge, die man in Thailand nicht tun sollte

Wer Thai lernen will oder sich näher mit Thailand beschäftigt, sollte einige Dinge, die man in Thailand nicht tun sollte, kennen. Jedes Land hat seine eigenen Sitten und Anstandsregeln, so auch Thailand.

Ich habe hier eine nicht erschöpfliche Liste mit den meines Erachtens 10 wichtigsten Punkten erstellt:

 

Dinge, die man in Thailand nicht tun sollte:

1 Beleidigung des Königs

Das Schlimmste, was man in Thailand tun kann, ist in der Öffentlichkeit den König oder Mitglieder des Königshauses (inklusive deren Haustiere. Das ist kein Witz (es gab bereits einen Fall davon).) zu beleidigen. Denn in Thailand gilt das Lèse-Majesté-Gesetz.

Das Majestätsbeleidigungsgesetz gilt nicht nur für Thais, sondern auch für Ausländer. (Es wurden bereits Ausländer deswegen zu Gefängnis oder Ausschiebung verurteilt).

Auch Witze und das Teilen von Videos auf den Sozialen Medien gehören in diese Kategorie. Mit Majestätsbeleidigung ist nicht zu spaßen, denn darauf kann es hohe Haftstrafen (bis zu 15 Jahren) geben.

2 Auf Geld treten

Dazu gehört auch auf eine wegrollende Münze treten, wie du im Blog zur Geschichte des Thaibahts als Währung nachlesen kannst. Denn auf den Münzen ist das Gesicht des Königs drauf. Da die Füße als schmutziger Körperteil gelten, wie du in Folge sehen wirst, ist dies ein schlimmer Fehler in den Augen der Thailänder.

Auf den Thai-Münzen ist der König abgebildet

Um dies zu vermeiden, also denke daran: Abwarten, bis die Münze fertig gerollt ist und dann aufheben! Es ist etwas Instinktives, das man vielleicht tut (ist mir selbst bereits passiert). Geldscheine sollten auch mit Sorgfalt aufbewahrt werden und niemals z. B. beim Sitzen wegen des Ventilators unter den Fuß geklemmt werden.

3 Als Frau einen Mönch berühren

Frauen dürfen auf keinen Fall Mönche berühren. Wenn man z. B. beim morgendlichen Ritual auf der Straße Reis geben möchte, sollte ihn besser ein Mann überreichen. Denn Mönche müssen ein spezielles Waschritual vornehmen, wenn sie eine Frau aus Versehen berührt haben.

Thai Mönche

4 Drogen

Nicht nur auf Lèse-Majesté auch auf Drogenbesitz, Drogenhandel und Drogenkonsum stehen hohe Strafen in Thailand. Auch e Zigaretten sind illegal.

5 Mit den Füßen auf jemanden zeigen

Die Füße als der niedrigste Körperteil gelten in Thailand als schmutzig. Wer seine Füße absichtlich auf jemanden richtet, beleidigt diese Person. Dies ist respektlos. Wenn man sitzt, sollte man darauf achten, dass man seine Beine nicht streckt, wenn sie auf jemanden zeigen könnten. Man kann die Beine leicht anziehen. Auch wenn jemand vorne durchgehen will, sollte man dies auf jeden Fall tun.

Auch sollte nichts mit den Füßen getan werden, das auch mit den Händen getan werden kann (sich kratzen, auf etwas zeigen, etc.). Auch sollte man nicht über eine sitzende oder liegende Person hinwegtreten. Es ist besser hinter der Person vorbeizugehen, falls möglich, oder erst um Durchlass zu bitten. Auch beugt man sich ein bisschen, wenn man zwischen zwei Personen durchgeht, die sich gerade unterhalten.

6 Etwas mit der linken Hand überreichen

Das gleiche gilt für die linke Hand, sie wird in der Toilette benutzt, um den Hintern zu waschen. Man sollte es deshalb vermeiden, Gegenstände oder Geld mit der linken Hand zu reichen.

7 Jemanden am Kopf berühren

Auch sollte niemand am Kopf berührt werden. Wenn eine Frau einen Mann in Thailand am Kopf berührt, heißt das, dass sie ihn nicht wertschätzt und als untergeordnet betrachtet.

Auch Kinder sollten besser nicht über den Kopf gestreichelt werden. In Laos ist es in einigen Dörfern so, dass der Aberglaube herrscht, die Kinder hätten einen Geist im Kopf und da der Schädel noch nicht definitiv geschlossen ist, könnten böse Geister im Kopf eingeschlossen werden.

8 Fluchen oder Umgangssprache unangebracht verwenden

Flüche, Umgangssprache und Slang sollten nur unter guten Bekannten und Freunden angewandt oder getestet werden und wenn diese wissen, dass man Witze macht. Sonst kann dies schnell in den falschen Hals geraten und einige Thais können bei einer Beleidigung sogar gewalttätig werden. Generell sollte man es vermeiden, unhöflich oder aggressiv Fremden gegenüber zu sein. Das Verwenden von Slang sollte von Ausländern mit sehr viel Vorsicht geschehen.

9 Emotionen zeigen

Wer schreit in Thailand, Ärger zeigt, laut wird und streitet, hat selten gute Karten. Übermäßig Emotionen (vor allem negative) zu zeigen, ist in Thailand nicht angebracht. Jemand, der dies in der Öffentlichkeit tut, verliert das Gesicht (das Ansehen).

Thailänder versuchen generell, Konflikte zu vermeiden. Wenn sie ein Problem haben, sprechen sie eher hinter deinem Rücken über dich. Ärger wird oft einfach weggelächelt. Die Thais schätzen Menschen mit ruhigem Gemüt (ใจเย็น jai yen = kühles Herz) und sie missachten Menschen, die ihre Wut oder Ungeduld nicht beherrschen können (ใจร้อน jai ron, heißes Herz).

10 Mit Schuhen Haus oder Tempel betreten

Immer die Schuhe ausziehen, wenn man einen Tempel, ein Privathaus oder sogar ein Boot betritt. Sogar in einigen Läden muss man die Schuhe ausziehen.

Was man in Thailand nicht tun sollte, ist, einen Tempel mit Schuhen zu betreten.

Tipp: Da man ständig die Schuhe ausziehen soll, sind Flipflops und leicht abzustreifende Sandalen viel praktischer als geschlossene Schuhe in Thailand.

Achtung: Wenn man aber auf ein Amt oder Behörden geht, sollte man geschlossene Schuhe und formelle Kleidung tragen. Dort werden die Schuhe meist nicht ausgezogen. Wenn man nicht sicher ist, sollte man fragen. Wenn schon Schuhe vor der Tür sind, einfach die Schuhe ausziehen.

Was wiederum sind Dinge, die man tun sollte?

Nun, da du weißt, was man in Thailand nicht tun sollte, kommen wir zu den Dingen, die man unbedingt tun sollte:

·      Lächeln

Das Lächeln ist in Thailand enorm wichtig. Nicht umsonst wird es Land des Lächelns genannt. Es bedeutet ursprünglich in der Nachbarschaft, ich bin dir wohlgesonnen. Anfangs mag einem das Grinsen als etwas Unnatürliches erscheinen.

·        Wai zur Begrüßung

Den Wai richtig zu verwenden ist auch wichtig. Es ist ein weiteres Zeichen von Respekt.

·        Höflichkeit

Freundlich sein, die Tonlage ist den Thais sehr wichtig. Auch das Anhängen von den Höflichkeitspartikeln ka und krap ans Wort- und Satzende bringt viele Sympathien. Die Thais verwenden diese sogar im Englischen, um höflich zu sein.

·        Geschenke

Essen schenken ist immer etwas, mit dem man punkten kann. Vieles dreht sich in Thailand ums Essen und es wird praktisch ununterbrochen gegessen. Normalerweise schenkt man Früchte oder Snacks (kanom ขนม).

Nun weißt du über die wichtigsten Verhaltensregeln Bescheid, sodass du bei einem Besuch im Land des Lächelns in möglichst kein Fettnäpfchen trittst. Bedenke, dass Respekt und Höflichkeit einen ganz anderen Stellenwert als in Europa haben und es wird anders mit Emotionen umgegangen.

Wer diese Reisetipps, darüber was man in Thailand nicht tun sollte, beachtet, wird einen angenehmen Urlaub oder ein angenehmes Leben in Thailand verbringen. Auch wird man von den Thais mit Respekt behandelt.

Willst du dich näher mit der thailändischen Sprache beschäftigen, solltest du dir die Ling App besorgen. Als ständiger Begleiter kannst du damit auf unterhaltsame Weise an deinem Vokabular, deiner Aussprache und Hörverstehen arbeiten.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Author

Discover more from Corinna Stich

Why you’ll keep coming back to Ling

Interactive exercises

Improve your pronunciation by practicing your conversation skills with our app’s interactive chatbot!

Engaging activities

Practice your skills with mini-games or track your progress \with fun quizzes. You’ll never forget a grammar rule again

Mix of languages

Choose from over 60 languages, both big and small, and listen to audio from real native speakers.

Proven results

Backed by linguistic research, our learning methods can help you achieve fluency in record time.